Hello from the other side…

…of the sea! Wie ihr wisst bin ich momentan in Florida. Von Donnerstag bis heute waren wir in Miami, vorher haben wir ein paar Tage in unserem zweiten Zuhause – Cape Coral – , einen Tag in Crystal Lake und einen weiteren in Orlando verbracht. Da ich jetzt endlich mal Zeit zum Bloggen habe, möchte ich euch kurz updaten. Genaueres werde ich euch dann in einem anderen Beitrag erzählen und zeigen. An diesem werde ich arbeiten, wenn ich wieder in Deutschland bin. Was ich euch aber jetzt endlich verraten möchte ist, warum wir überhaupt hier her geflogen sind. Denn wir machen hier nicht „einfach nur“ Urlaub. Ich habe mich vor dem Trip wochenlang im Internet vorbereitet, gelernt und Tests gemacht und bestanden – für meinen amerikanischen Übungs-Führerschein. An unserem ersten Morgen sind wir dann zur Füherscheinstelle (DMV office) in Cape Coral gefahren, haben einige Papiere vorgezeigt (meinen Reisepass, das Zertifikat für einen der bestandenen Tests usw…) und nach wirklich angemessener Wartezeit hielt ich dann meine Learner’s Permit in der Hand. Mit dieser darf ich in Florida Auto fahren, solange ich von einem erfahrenen Fahrer über 21 begleitet werde. Diese Rolle übernimmt während unseres Aufenthalts mein Papa. Er ist zwar kein professioneller Fahrlehrer, aber ich muss sagen, dass er seinen „Job“ wirklich gut macht. Bisher hat er mich noch kein einziges Mal angeschrien oder sich sonstirgendwie aufgeregt, wenn ich am Fahren war. Also alles ziemlich entspannt. Wenn ich 18 bin (bald!) kann ich einen richtigen Führerschein für die USA bzw. für Florida beantragen, was ich wahrscheinlich auch tun werde. Meinen deutschen Führerschein muss ich aber trotzdem machen – daran werde ich weiter arbeiten, wenn ich wieder zurück bin.

Was wir bisher so erlebt haben? Wir waren mit Manatees (Seekühen) schwimmen, haben im Outlet Center geshoppt (ich habe soo coole Nikes bekommen und dabei ganz schön Geld gespart) und waren in den Universal Studios. Besonders die Harry Potter Welt war toll. Diesem Kurzbericht werden auf jeden Fall noch ganz viele tolle Bilder folgen. Heute ist leider schon der letzte Abend hier in den USA. Wir sind gerade auf dem Weg zurück nach Cape Coral, wo wir unsere letzte Nacht verbringen werden. Morgen fliegen wir wieder nach Deutschland. Dann wird wie gesagt ein ausführlicher Bericht mit vielen Bildern folgen. Bis dahin wünsche Ich euch ganz viel Spaß im Urlaub, Zuhause oder wo auch immer ihr seid.

New Outfit | Lace Up

Aus irgendeinem mir nicht bekannten Grund, ist dieser Beitrag nicht wie von mir geplant am Montag veröffentlicht worden. Das habe ich leider erst gerade eben gemerkt, aber hier ist er jetzt endlich. 

Einer meiner absoluten Lieblingstrends dieses Jahres: Lace-Up, also Pullover, Shirts, Kleider etc. mit Schnürung. Nach langer Suche nach dem richtigen Teil habe ich mir vor einigen Wochen ein Lace-Up Shirt bestellt. Ich hatte damit schon einmal ein Outfit geshootet, nur haben mir die Bilder leider gar nicht gefallen. Am letzten Wochenende ging es deshalb dann nach draußen, wo meine Mama neue Bilder von mir gemacht hat. Das Wetter hat zum Glück auch mitgespielt, es war so wunderschön sonnig und warm. Das soll sich in den nächsten Tagen ja wohl wieder ändern. Aber dieser Tag war wirklich sehr schön In der Sonne war mir sogar fast schon ein bisschen zu warm mit den langen Ärmeln. Dadurch, dass das Shirt doch recht tief blicken lässt ist es nicht unbedingt so gut für die Schule oder Arbeit geeignet, sondern passt eher zu besonderen Anlässen oder wenn es eben einfach mal was Besonderes sein soll.  Da fällt mir ein: Ihr habt das Shirt schon mal auf meinem Blog gesehen – im Beitrag zu den Urlaubseindrücken aus Österreich. Für die Bilder heute habe ich es sogar (bis auf die Schuhe) genauso kombiniert.


DSC_0609

DSC_0623

DSC_0645

DSC_0648

DSC_0700


Outfitdetails:

Oberteil – Boohoo.com (nicht mehr im deutschen Shop erhältlich. HIER könnt ihr es im britischen Online-Shop anschauen)
Jeans – Only
Schuhe – Vans


Wie gefällt euch der Lace Up Trend? Tragt ihr selbst Kleidungsstücke mit Schnürung oder ist das eher nicht so euer Ding?

 

Goodbye Deutschland, hello America!

Wenn ihr das hier lest sitze ich entweder noch am Flughafen und warte auf das Boarding oder ich bin schon in der Luft – auf dem Weg in die USA. Nach Florida, um genau zu sein. Denn meine Pfingstferien werde ich gemeinsam mit meinem Papa und meinem Bruder im Sunshine State verbringen. Was genau wir dort so machen erzähle ich euch in einem der nächsten Posts. Ich werde natürlich ganz viele Fotos schießen und auch fleißig filmen. Geplant ist ein Follow Me Around, welches ich auf meinem Youtube-Channel hochladen möchte. Bilder werdet ihr hier auf meinem Blog auf jeden Fall auch zu sehen bekommen. Da wir eine kleine Rundreise durch Florida machen und ich nicht weiß, wann ich wo wie gutes WLAN habe (in den USA wird das zwar fast überall angeboten, aber leider ist es oft auch überlastet) kann ich euch nichts versprechen, aber ich werde versuchen, euch hier auf themarquisediamond.de auf dem Laufenden zu halten. Ansonsten solltet ihr auf jeden Fall auf mein Instagram, Twitter, Facebook und Snapchat (@themdiamond) gucken. Besonders auf Instagram und Snapchat werde ich versuchen, aktiv zu sein. Also wenn euch interessiert, was wir so sehen und erleben, dann könnt ihr mir dort gerne überall folgen – ich würde mich auf jeden Fall sehr darüber freuen.

Bitte seid mir nicht böse, wenn einige Tage mal kein Beitrag kommt – ich werde wahrscheinlich nicht genug Zeit haben, um regelmäßig zu posten. Nach dem Urlaub, wenn ich zurück in Deutschland bin, wird es hier aber wieder wie gewohnt weitergehen.

Am Montag, dem 16. Mai, wird hier aber auf jeden Fall ein Beitrag online kommen. Diesen habe ich bereits fertig gestellt und geplant. Also schaut auf jeden Fall mal vorbei!


Habt ihr bald auch frei? Wenn ja: Wo verbringt ihr eure Ferien/euren Urlaub?

Met Gala 2016 | Die besten Outfits + Oberflops

Am Montag letzter Woche fand in New York die jährliche Met Gala statt. Stars und Designer gaben sich die Klinke in die Hand und präsentierten Outfits zum diesjährigen offiziellen Thema „Manus x Machina: Fashion In An Age Of Technology„. Ich habe mich ein bisschen im Internet umgesehen und euch meine Lieblings-Outfits des Abends rausgesucht.


Um die Bilder in größer zu sehen, klickt einfach auf das erste Bild und dann unten auf „Nächstes Bild“.

Wie ihr seht sind bei meiner Auswahl viele glitzernde, funkelnde Kleider dabei – solche gefallen mir einfach total gut. Aber auch die anderen Roben finde ich super schön, bei Karlie gefallen mir die Cut-Outs sehr gut, genau wie bei Kendall, Lily und Naomi.

Besonders den Look von Nina Dobrev finde ich wunderschön. Leider ist sie in der Galerie, genau wie Hailey Baldwin, deren Outfit auch sehr gut aussah, nur von der Seite zu sehen. HIER könnt ihr Nina nochmal von vorne sehen. Schaut euch HIER auch Hailey nochmal an.

Blake Lively hat gekonnt ihren Babybauch versteckt, was sie natürlich nicht hätte tun müssen (ich liebe Red Carpet Bilder von Stars mit Babybauch!) Hat sie aber – und sie sieht super aus!

Eines der absoluten Highlight des Abends war übrigens Claire Danes, welche in diesem tollen Kleid über den roten Teppich lief. Schaut euch auf jeden Fall HIER an, wie toll es im Dunklen geleuchtet hat.

 

claire-danes


Oben seht ihr also meine Favoriten. Es waren dieses Jahr aber auch einige Looks dabei, dir mir absolut gar nicht gefallen haben.

Leider kann ich absolut keinen Gefallen an diesen Outfits finden. Wenn ich mir jedoch eins aussuchen und es tragen müsste, würde ich noch am ehesten das von Dakota wählen. Ich will ja nicht böse klingen, aber für das Tragen dieser Outfits in der Öffentlichkeit hätte ich ehrlich gesagt Geld verlangt.


Welcher Met-Look hat euch dieses Jahr am besten gefallen? Wie steht ihr zu den Outfits aus meiner Flop-Galerie? Findet ihr sie auch so schrecklich oder ist vielleicht eins dabei, welches euch zusagt?


Alle Bilder habe ich auf vogue.com gefunden.

Maritime Look | Stripes and Dots

Sie sind momentan super angesagt und überall zu finden, ob auf Blogs, in (Online)Shops oder in Zeitschriften: Streifenshirts und Halstücher. Beides finde ich super schön und cool und da habe ich mir gedacht: Hey, dieses rot-blau-weiß erinnert total an einen (klischeehaften?) Seemann. Warum nicht voll auf dieser Schiene fahren und einen lässig-coolen Maritim-Look zusammenstellen? Ich habe also ein gestreiftes Shirt mit einem gepunkteten Halstuch kombiniert (wer sagt, dass die beiden Muster zusammen nicht gehen?), bin in meine neue Boyfriend-Jeans geschlüpft und habe meine schwarzen Vans dazu angezogen. Auf den ersten zwei Bildern seht ihr mich auch mit meinem knallroten Trenchcoat – ich liebe das Teil! Aber genug erzählt, hier ist das Ergebnis. Maritime Look | Stripes and Dots weiterlesen

Tauschpaket mit Nena | Youtube-Video

Erinnert ihr euch noch an meinen Beitrag über meinen DM-Einkauf Anfang März? Dort habe ich ja geschrieben, dass ich außer den im Beitrag gezeigten Produkten noch mehr gekauft habe, euch aber noch nicht verraten, warum. Die Antwort findet ihr im Titel dieses Beitrags. Die liebe Nena und ich haben uns gegenseitig ein Paket geschickt, welches wir mit Beauty/Kosmetik-Produkten gefüllt haben. Tauschpaket mit Nena | Youtube-Video weiterlesen

Outfit | Secretary Style

Kaum zu glauben, aber heute gibt es tatsächlich mal wieder einen Outfit-Post. Der letzte ist schon über einen Monat her und da dachte ich, dass ich doch mal wieder einen Look shooten könnte. Nur hatte ich überhaupt keine Ahnung, welches Outfit ich euch zeigen soll. Ich hatte nämlich nichts vorzeigbares mehr im Schrank. Nur langweilige Pullis und sowas. Nachdem das meine Mutter auch eingesehen hatte bestellte ich mir ein paar coole Teile im Internet. Outfit | Secretary Style weiterlesen

Trendcheck | Günstige Alternativen

In meinem zweiten Youtube-Video auf meinem Kanal habe ich euch drei (neue) Trends gezeigt, welche ich in der InStyle gefunden habe und euch erzählt, wie sie mir so gefallen. Da die gezeigten Sachen teilweise wirklich recht teuer waren habe ich mich wie versprochen auf die Suche nach preisgünstigeren Alternativen begeben. Einige meiner Funde, sowie auch einige Originale, zeige ich euch in diesem Beitrag.


SPLIT1_0000J_C0

Die Dior Split von Dior gefällt mir total gut. Durch die goldenen Metalleinsätze entsteht ein rosa Querstreifen – das finde ich super schön. Die Sonnenbrille gibt es auch mit silbernen Einsätzen und blauen Gläsern und auch noch in anderen Varianten. Ich habe das Internet nach einer günstigeren Alternative durchforstet, aber leider keine gefunden. Es sieht ganz so aus, als müsse man tatsächlich etwas tiefer in die Tasche greifen, wenn man eine Dior Split haben möchte. Sollte ich aber in nächster Zeit irgendwo doch noch eine günstigeres Look-Alike finden sage ich euch Bescheid.


 

P00179066

Diese Patchwork-Jeans mit Mom-Cut von Vetements sieht auf dem Foto zwar super schön aus, aber ich glaube trotzdem nicht, dass sie etwas für mich wäre. Der Preis von 1025 Euro ist da natürlich auch nicht gerade ein Kaufargument. Ich muss ehrlich sagen, dass ich finde, dass es für deutlich weniger Geld Jeans gibt, die mir sehr viel besser gefallen. Ein paar davon möchte ich euch hier zeigen. Alle Modelle kosten weniger als 60 Euro.

 

TS02M03JACB_Zoom_F_1TS02M02JMDT_Zoom_F_1TS02M05IMDT_Zoom_F_1TS02M02JLAC_Zoom_F_1

Mom-Jeans von Topshop. 1//2//3//4

11356235_6457988_480

Dieses Paisley-Print Halstuch von Diesel kostet ca. 66 Euro. Ich denke nicht, dass es nötig ist, so viel Geld für ein Tuch auszugeben. Ganz ähnliche gibt es total günstig zu kaufen, zum Beispiel bei Amazon.

81xuHFekRqL._UX522_

Dieses Modell ist für 3,50 bei Amazon erhältlich. Natürlich kann man nicht die Top-Qualität erwarten, welche man beim oberen Tuch von Diesel erwarten würde, aber als Accessoire für’s „hin und wieder tragen“ eignet sich dieses hier mindestens genauso gut. Sowohl bei Amazon als auch bei Ebay gibt es hunderte solcher Tücher in zig verschiedenen Farben.


Da mir der gerade gezeigte Paisley-Tuch Trend super gefällt, möchte ich demnächst unbedingt ein Outfit dazu shooten. Dieses werde ich jedoch erst noch zusammenstellen müssen, weshalb das noch etwas dauern wird.


Welches der Trend-Teile gefällt euch am besten?

Wie findet IHR eigentlich die Dior Split Sonnenbrille? Ich bin richtig verliebt in das Teil, nur leider ist sie eben so teuer und es gibt (noch) keine vergleichbaren Modell in günstig. Würdet ihr persönlich in so eine Sonnenbrille investieren?

 

 

Vegane Süßigkeiten | Erstes Youtube-Video

Okay Leute, ich habe mich endlich getraut: Mein Youtube-Channel ist ready und das erste Video ist hochgeladen. Weil ich nicht ganz alleine vor der Kamera sitzen wollte habe ich mir meine Schwester geschnappt und diese „Premiere“ mit ihr zusammen gedreht. Ich weiß, dass weder die Kamera- noch die Tonqualität besonders gut ist, aber das erste Video könnte durchaus schlimmer sein (finde ich). Also dachten wir uns: Hey, wir laden das einfach mal hoch und schauen, wie es so ankommt. Zuerst wollten wir eine Make-up Challenge drehen, aber dann standen wir im DM vor dem Lebensmittel-Regal und uns kam eine andere Idee. Vegane Süßigkeiten | Erstes Youtube-Video weiterlesen

Rezept | Zucchini-Spaghetti

Heute habe ich mal wieder ein tolles Rezept für euch. Wenn man sich wie ich Low Carb ernährt muss man kreativ sein, sollte man nicht immer nur Salat mit Putenstreifen essen wollen.  Bei dem Rezept heute zeige ich euch eine tolle Alternative zu der Kohlenhydrat-Bombe Nudeln. Die braucht man nämlich gar nicht unbedingt, da sie keinen großen Eigengeschmack haben und man sowieso hauptsächlich die Soße schmeckt. Auf die muss man bei diesem Rezept aber nicht verzichten – lediglich die Nudeln werden ersetzt. Rezept | Zucchini-Spaghetti weiterlesen

%d Bloggern gefällt das: