Fitness,  Lifestyle

Pamela Reif Homeworkout | Update

Anzeige/Ad | DE/EN | So verrückt und nervenaufreibend das Jahr 2020 auch war – es hatte irgendwo auch seine guten Seiten. Ausgebaute Fähigkeiten, neue Angewohnheiten – wir alle haben irgendwie versucht, das Beste aus dem Krisenjahr zu machen. Ich zum Beispiel habe eine Fitnessroutine entwickelt. Im Mai habe ich euch von von dem Pamela Reif Homeworkout berichtet, welches ich während des ersten Lockdowns für mich entdeckt habe. Da der Post super bei euch ankam gibt es heute ein kleines Update. Am Ende des Beitrags habe ich noch einen kleinen Energie-Tipp für euch.


EN | No matter how crazy 2020 may have been-it did have its good parts. Advanced abilities, new habits-we all somehow tried to make the best out of this year of crisis.
I developed a fitness routine. In May I told you about the Pamela Reif Homeworkout, which I discovered during the first lockdown. Since you guys absolutely loved that post, I will provide you with a little update today. At the end of the post I have a little energy tip for you.


Die wichtigste Frage zuerst: Bin ich immernoch fleißig dabei? Die Antwort lautet: JA. Tatsächlich mache ich nach wie vor mehrmals in der Woche die Workouts von Pamela Reif. Meine Routine hat sich nach dem (ersten) Lockdown allerdings etwas verändert und ich habe mein Workout erweitert. Für euch gibt es jetzt ein Update: Wie mein Training mittlerweile aussieht und welche Veränderungen ich an mir bemerkt habe.


EN | First of all, the most important question: Am I still on it? The answer is:
YES. I still do Pamela Reif’s workouts a few times a week. However, my routine changed a little after the first lockdown and I also extended my workout. Here’s a little update for you: How my training looks right now and the changes I noticed on my body.


Meine Routine:

Ich würde es nicht mal mehr unbedingt Routine nennen. Während des Lockdowns war ich nur zuhause und hatte deshalb Zeit, den wöchentlichen Plänen von Pamela Reif genau zu folgen und 5 mal in der Woche ein Workout zu machen. Das hat sich allerdings geändert, als ich im Juni einen Nebenjob angefangen habe und das öffentliche Leben sich zeitweise wieder etwas “normalisiert” hat. Ich habe dann meistens 3, ab und zu auch 4 mal in der Woche trainiert. Das habe ich übrigens auch im Sommerurlaub auf Korsika beibehalten, worauf ich super stolz bin. Hier in den USA sind es jetzt 3 mal. Allerdings halte ich mich die restliche Woche über mit ausgiebigen Spaziergängen fit und bin allgemein recht aktiv. Ich folge beim Workout nicht mehr stur Pamelas jeweiligem Plan für die Woche, sondern suche mir meistens Videos aus den Plänen heraus und stelle sie so zusammen, wie es mir passt.

 

EN | My Routine:

I wouldnt even call it routine anymore. During the lockdown I was always at home and therefor had time to strictly follow the weekly plans from Pamela Reif and do a workout 5 times a week. That changed though when I started my side job in June and public went back to kinda “normal” for a while. At that time, I usually worked out 3, sometimes 4 times a week. Btw, I even stuck to that on my summer vacation in Corsica, which I am super proud of. Here in the USA it is now 3 times a week. However, the rest of the week I keep myself fit with long walks and am pretty active in general. For my workouts I don’t strictly follow Pamela’s weekly plans anymore, but pick videos from her plans and put them together as I please.

 

Erweiterung:

Vor ein paar Monaten habe ich eine andere Fitness-Youtuberin entdeckt: Die wunderschöne Bailey Brown aus Australien. Auf ihrem YouTube-Channel postet sie regelmäßig Workout-Videos. Die meisten sind 5 bis 10 Minuten lang und super effektiv. Meine Muskeln brennen bei Baileys kurzen Videos teilweise sogar mehr als bei Pamelas 20 Minuten Workouts – mindestens aber genauso doll. Bailey führt selbst durch ihre Videos, erklärt jede Übung und hat immer einen motivierenden Spruch auf den Lippen. Ich finde es beeindruckend, wie ruhig sie spricht während sie ihre Muskeln quält. Dabei sieht sie auch noch super aus und die Kulisse (ein australischer Strand) ist jedes Mal traumhaft. Ich kann euch Baileys Videos zusätzlich zu Pamelas Workouts wärmstens empfehlen – ich bin begeistert!

 

EN | Extension:

A few months ago I discovered another Fitness-Youtuber: Beautiful Bailey Brown from Australia. On her YouTube channel she frequently posts workout videos. Most of them are 5 to 10 minutes long and super effective. Sometimes my muscles burn more during Bailey’s short videos than during Pamela’s 20 minute workouts – but at least the same. Bailey guides u through her videos, explains every exercise and always has something motivating to say. I find it impressive how calm she talks while she’s torturing her muscles. She also looks super good while doing that and the background (an Australian beach) is always dreamy. I can 100% recommend you Bailey’s videos in addition to Pamela’s workouts – I’m over the moon!

 

 

Aufteilung & Spaß-Faktor

Pamela teilt in ihren Plänen die Tage relativ genau nach Körperregion auf. Da ich ihren Plänen nicht mehr so genau folge, habe ich auch diese genaue Aufteilung nicht mehr. Bei mir sind an einem Tag Bauch, Beine & Po dran und am darauffolgenden HIIT/Cardio und nochmal etwas Abs. So können mein Po und meine Beine sich erholen. Wenn ich allerdings sowieso einen oder mehrere Tage Pause zwischen den Workouts mache, trainiere ich direkt wieder Bauch, Beine & Po. Ab und zu kommen dann noch Arme dazu.

Zum Thema Spaß: Ich bin nach wie vor kein riesiger Sport-Fan. Das Workout an sich macht mir immernoch keinen allzu großen Spaß. Es gibt ein paar Videos, die ich lieber mache als andere, wie beispielsweise die Dance-Workouts oder 10 min Ab Workouts, aber “Spaß” wäre übertrieben. Was ich dafür umso mehr liebe ist das After-Workout-Feeling. Das habe ich euch schon im ersten Post hierzu erzählt und es ist nach wie vor wahr. Das Gefühl, mit dem Workout fertig zu sein ist einfach das BESTE.


EN | Split & Fun-Factor

In her plans Pamela splits the days into different body parts. Since I don’t really follow her plans anymore, I also no longer split that strictly. I do abs, legs & booty on one day and on the following day I do HIIT/Cardio and some abs again. This way my booty and my legs can relax a little. However, if I take a one (or more) day break between the workouts, I just do abs, legs & booty again. Sometimes I also add a little arm workout.

Regarding the fun factor: I’m still not a huge sports fan. I don’t have fun doing the workout itself. There are some videos I like better than others, like the dance workouts or 10 min ab workouts, but “fun” would be an exaggeration. What I really love though is the after workout feeling. I told you this in the first post and it’s still true. The feeling to be done with the workout is the BEST.

 

Ergebnisse/Veränderungen an meinem Körper:

Nach ca. 11 Monaten regelmäßigen Homeworkouts kann ich euch sagen, dass sich mein Körper wirklich total verändert hat. Ich liebe meine Bauchmuskeln (hallo Sixpack!) und habe mir noch nie so gerne selbst an den Hintern gegrabscht wie jetzt. Vorallem seit ich zwei super Oberschenkel-Workouts von Bailey Brown zu meinem Trainingsplan hinzugefügt habe sind meine Oberschenkel total definiert. Ich bin wirklich super happy mit den Ergebnissen! Natürlich spielt die Ernährung dabei auch eine Rolle und ich muss sagen, dass ich definitiv versuche, mich gesund zu ernähren. In Deutschland habe ich im vergangenen Jahr wirklich sehr darauf geachtet, hier in den USA fällt mir das allerdings deutlich schwerer. Das ist aber nur die Übergangsphase und ich arbeite bereits daran, meine “Essroutine” wiederzufinden. Da wir hier aber über die Workouts sprechen: Sie haben mir definitiv sichtbare Erfolge gebracht und meinen Körper (und ganz wichtig: auch mein Körperbild) zum Positiven verändert.

EN | Results/Changes on my body:

After ca. 11 months of regularly working out I can tell you that my body has really changed a lot. I love my abs (hello sixpack!) and never liked grabbing my butt as much as I do now. Especially since I added two great thigh workouts from Bailey Brown to my training plan, my thighs are super defined. I’m super happy with the results! Of course the nutrition plays an important role here as well and I gotta say that I definitely try to eat healthy. Last year in Germany I really took control of my nutrition, but here in the USA it’s a little harder for me. But this is just the transition phase and I’m already working on going back to my “eating routine”. However, since we are talking about the workouts here: They’ve definitely gave me visible results and have changed my body (super important: also my body image) in a positive way.

 


Das war mein Update zu den Homeworkouts von Pamela Reif (und jetzt auch Bailey Brown). So sehr ich diese Frauen während der Videos auch beschimpfe – ich bin ihnen in erster Linie unglaublich dankbar. Durch sie habe ich meinen Körper positiv verändert – er ist stärker und definierter geworden. Das Wichtigste ist allerdings das: Mein Körperbild hat sich ebenfalls verbessert. Ich schaue gerne in den Spiegel, grabbe ab und zu gerne meinen Booty und fühle mich einfach wohl in meiner Haut. Das alleine ist schon jeden einzelnen Schweißtropfen wert.

Apropos Schweiß: Die Workouts sind wie gesagt super anstrengend und fordern einiges an Energie. Gerade wenn ich nicht so viel gegessen habe fühle ich mich schnell ausgepowert. Das passiert besonders schnell bei den HIIT und Cardio Workouts. Da kann ein alter Freund weiterhelfen: Meine Mama hat mir früher in der Schule für Klausuren oft Dextro Energy mitgegeben. Ihr wisst schon, die kleinen Traubenzucker-Quadrate. Zur Konzentrationssteigerung habe ich diese also schon lange benutzt. Aber der Traubenzucker ist nicht nur für’s Gehirn ein schneller Energielieferant – beim Sport kann er unseren Körper nämlich auch unterstützen. Wenn ihr also wie ich HIIT und Cardio Training macht ist Dextro Energy der perfekte Snack vor dem Workout – für eine bessere Ausdauer.

EN | This was my update on the Pamela Reif Homeworkouts (and now also Bailey Brown). As much as I insult these women during their videos – I’m incredible grateful. Thanks to them, I changed my body to the better – it’s stronger and more defined. However, the most important is this: My body image has improved as well. I like looking in the mirror, frequently grab my own booty and just feel so good and confident in my skin. That fact alone is worth every single drop of sweat.

Talking about sweat: As I said, the workouts are super exhausting and demand a lot of energy. Especially if I didn’t eat a lot I feel powerless very fast. This happens especially with the HIIT and Cardio workouts. An old friend can help here: In high school my mom often gave me Dextro Energy before exams. You know, the little dextrose squares. I’ve been using them to strengthen my concentration, but dextrose isn’t only a source of energy for the brain. It can also support our body when we’re working out. So if you do HIIT and cardio workouts like me Dextro Energy is the perfect snack before the workout – for better endurance.


Habt ihr die Workouts von Pamela schonmal ausprobiert? Vielleicht sogar die von Bailey? Wenn ja: Erzählt mir unbedingt von euren Erfahrungen!

EN | Have you tried Pamela’s workouts before? Maybe Bailey’s too? If yes: Please tell me about your experiences!


Vielen Dank an Dextro Energy für die freundliche Zusammenarbeit.

Thank you to Dextro Energy for the friendly cooperation.

20 Comments

  • Lisa Marie

    Hi Krissi,
    Hut ab, dass du das mit den Home-Workouts so durchgezogen hast!
    Von Pamela Reif habe ich auch schon ein paar Workouts ausprobiert; im Moment trainiere ich jedoch mit den Videos von Sophia Thiel.

    Bailey Brown kannte ich bisher noch nicht. Ich werde mir ihren Youtube-Kanal nach deiner Vorstellung aber auf jeden Fall mal ansehen.
    Vielen Dank dafür! 🙂

    Liebe Grüße
    Lisa Marie

  • Milli

    Ich bin mittlerweile auch ein echter Fan der Pamela Workouts, weil sie so “kurz” sind und nach 5 Videos nicht das Gefühl hat Ewigkeiten Sport gemacht zu haben. Deinen Tipp auch mal andere Workouts auszuprobieren werde ich auf jeden Fall mal beherzigen. Der Account von Bailey sieht echt vielversprechend aus.

    Liebe Grüße, Milli
    (https://www.millilovesfashion.de)

  • S.Mirli

    WOW, also das Ergebnis kann sich eindeutig sehen lassen. Ich finde es richtig toll, dass du trotzdem zugibst, dass du eher ein Sportmuffel bist und auch (wie es immer behauptet wird), die Begeisterung nach wie vor eher ausbleibt, umso beeindruckender, dass du das Programm weiter so durchziehst und ich sollte mir dringend ein Scheibchen von dir abschneiden. Ich nehme es mir schon so lange vor, zu Hause so ein Workout zu starten, aber bisher hat mir eher die Motivation (und Zeit) gefehlt, aber ich will auch so einen Bauch haben 😉
    Ich wünsche dir nachträglich noch Frohe Ostern und eine ganz wundervolle Frühlingswoche, alles, alles Liebe, x S.Mirli!
    https://www.mirlime.at

  • miras_world_com

    Das ist super, dass du das durchgehalten und routiniert hast. Ich glaube, Routine ist das Zauberwort! Ich kämpfe immer noch mit mir selbst. Du siehst richtig gut aus und das motiviert total! Liebe Grüße und weiter so!

  • Wonderful Fifty

    Liebe Krissi, es freut mich, heute bei dir diese Fitness-Update zu lesen, denn wir stürzen uns doch gerne motiviert in eine neue Tätigkeit und nach der ersten Euphorie ist sie wieder weg, obwohl bei mir eine sportliche Betätigung ganz schon viel Ansporn gefordert ist, da Sport und ich einfach keine Freunde sind und wohl auch nicht werden. So habe ich hin und wieder mal mit Pamela trainiert, aber es ist leider bisher nie was Konsequentes und Regelmäßiges daraus geworden. Toll finde ich, dass du für die passende Routine gefunden hast und die Vorschläge eben an deine Bedürfnisse anpasst hast – es hat absolut Wirkung gezeigt und die Erfolge sich deutlich sichtbar. Jetzt hast du mich doch wieder angeregt, es noch mal mit Pamela oder vielleicht auch mit Bailey zu probieren 🙂
    Hab eine wunderbare Woche und alles Liebe Gesa

  • Vanessa

    Hi Krissi!
    Deine Ergebnisse sind echt super, Gratulation zu deiner Disziplin und deinem Durchhaltevermögen!
    Ich habe auch schon PR-Videos gemacht, die fordern echt richtig gut. Nachhaltig motiviert werde ich dadurch aber nicht – ich bleibe dann wohl doch eher der Joggen- und Krafttraining treu. Zum Glück haben wir zu Hause einige Hanteln, Bänder und andere Equipment, so dass ich dann Krafttraining mit Gewichten machen kann. Tatsächlich hat sich mein Fokus aber aufgrund des Wetters auf das Joggen verlegt, weil es mich dann einfach nach draußen zieht.
    Auf jeden Fall zähle ich die Tage, wenn ich wieder ins Fitti kann, denn ich brauche Fitness-Studio-Vibe um mich herum 😀
    Liebe Grüße!

    • Krissisophie

      Danke dir, das freut mich zu hören 🙂
      Ja, Pamelas Videos sind wirklich mega anstrengend. Das mi dem Joggen im Freien ist natürlich toll bei gutem Wetter. Ich bin allerdings überhaupt keine Läuferin – kriege sofort Atemnot und Seitenstechen 😀

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.