Lifestyle

2021 – Time for New Beginnings | Frohes Neues Jahr!

WOW. Jetzt ist das Jahr 2020 tatsächlich schon vorbei und 2021 hat begonnen. 2020 wird uns für immer als das “Corona-Jahr” in Erinnerung bleiben, und wie wir alle gemerkt haben wird die Pandemie auch in diesem Jahr weiterhin ein großes Thema sein. Nichtsdestotrotz ist ein Jahreswechsel immer auch die perfekte Zeit für Veränderungen und Neuanfänge. Bei mir hat sich in den letzten Wochen von 2020 bereits einiges verändert, und auch in nächster Zeit kommt einiges neues auf mich zu. Wenn ihr Lust habt, mit mir auf 2020 zurückzuschauen und einen Blick in 2021 zu werfen, dann lest gerne weiter.

 

Mein Jahr 2020: Ein Überblick

 

Pre-Covid Zeit

 

Studium: Im Januar 2020, als Corona noch kein Thema war, habe ich mein Auslandssemester in Kalifornien begonnen. Nach einem wunderschönen Familienurlaub in Florida bin ich am 4. Januar nach San Diego geflogen, wo ich 2015 bereits eine kurze Zeit zur Schule gegangen bin. Damals habe ich mich in die Stadt und den Bundesstaat an Amerikas Westküste verliebt und musste einfach für’s Studium wiederkommen.

 

Kalifornien

 

Die ersten zwei Monate waren ein Traum, dann hat sich die Corona-Lage zugespitzt und plötzlich hat die Uni ihre Pforten geschlossen… Nur wenige Tage später saß ich im Flieger zurück nach Deutschland. So schnell kann’s gehen! Mein Traum hatte sich (vorläufig) ausgeträumt und wie ihr euch sicherlich vorstellen könnt war ich am Boden zerstört. Allerdings war ich irgendwo auch froh, in diesen ungewissen Zeiten bei meinen Liebsten zuhause zu sein.

 

 

Covid-Zeit

 

Sport: Im ersten Lockdown habe ich – wie so viele andere – mit regelmäßigen Home-Workouts begonnen. Meine #1 sind die Videos von Pamela Reif. In diesem Beitrag berichte ich von meinen Erfahrungen – der Post kam übrigens super bei euch an. Ein weiterer Tipp für die Sportler unter euch: Die Workouts von Bailey Brown (YouTube) in Kombi mit Pams Videos sind ein Garant für tolle Ergebnisse.

 

 

 

Reisen: Obwohl es zur Lockdown-Zeit kaum jemand für möglich gehalten hätte, war Urlaub (in Europa) auch im Sommer 2020 möglich. Ich war im August/September mit meiner Familie auf Korsika. Die Insel ist ein absoluter Traum und wir hatten einen wunderschönen Urlaub – natürlich mit ganz viel Social Distancing.

 

 

Ansonsten war ich tatsächlich das Jahr über nur in Deutschland, was für mich Weltenbummlerin eine echte Besonderheit ist. Ende November hieß es für mich dann allerdings wieder “Goodbye Germany”. Dazu aber gleich mehr…

 

Uni: Ich wollte es eigentlich schon seit ich aus Kalifornien zwangsweise früher zurückgekehrt bin. Vieles musste geklärt und besprochen werden, aber ich habe mich nicht von meinem Wunsch abbringen lassen: Ich habe mich dazu entschieden, meinJournalismus und Unternehmenskommunikation Studium in Berlin aufzugeben und dauerhaft an meine Uni in den USA zu wechseln. Dort studiere ich seit August Kommunikation – von meinem Bachelorfach habe ich mich also nicht allzu weit entfernt. Coronabedingt hat das Semester wie an den meisten Unis komplett online stattgefunden. Die Zeitverschiebung hat es etwas erschwert, aber ich kann mit Stolz berichten, dass ich das Semester mittlerweile erfolgreich hinter mich gebracht habe. Der Fleiß und die Anstrengung haben sich gelohnt!

 

Blog: Etwas Gutes hatte die viele Screentime während des Lockdowns auf jeden Fall. Ich hatte viel mehr Zeit für den Blog, besonders nachdem mein Frühlingssemester abgeschlossen war und ich Ferien hatte. Ich habe im vergangenen Jahr einige meiner liebsten Outfits aller Zeiten (wow, das klingt dramatisch) kreiert und selbstverständlich mit euch geteilt. Ich habe ein bisschen im Blogarchiv gestöbert und drei meiner Favoriten herausgesucht. Mit nur einem Klick kommt ihr direkt zum dazugehörigen Post.

 

                                                      Braun & Weiß + Leo                Sommerlook mit Bluse             Pastell meets knallig

 

 

Persönliche Veränderungen: Mit der Entscheidung, in den USA weiter zu studieren, kamen natürlich einige Veränderungen in mein Leben. Ich habe mich von Berlin verabschiedet, meine geliebte Wohnung in Schöneberg aufgegeben und angefangen, meinen Umzug zurück nach Kalifornien vorzubereiten. Übergangsweise habe ich bei meiner Mutter in Heidelberg gewohnt – es war so seltsam, wieder zuhause zu wohnen. Irgendwie war es aber auch schön – so hatte ich immerhin meine Familie und Freunde ganz nah bei mir.

Die größte Veränderung kam dann aber am 29. November: Ich bin (endlich!) zurück in die USA geflogen. Nachdem ich mich monatelang darauf gefreut hatte, saß ich Sonntagmittag endlich im (fast leeren) Flugzeug nach San Francisco. Der Flug war super angenehm, die Einreise hat reibungslos geklappt und ich war am Abend einfach nur unfassbar happy, zurück in meinem geliebten Kalifornien zu sein.

 


Status Quo: Wie sieht es jetzt aus?

 

Mittlerweile bin ich seit fast 5 Wochen zurück in Kalifornien – und nach wie vor einfach nur glücklich. Seit ich mich 2015 in den Golden State verliebt habe wusste ich: Das ist mein happy place. Wenn man die Möglichkeit hat, wieso sollte man dann nicht genau das tun was einen glücklich macht?

 

 

Momentan habe ich Semesterferien – 100% verdient nach dem anstrengenden Semester. Am 18. Januar geht die Uni weiter, bis dahin werde ich noch meine Freiheit genießen – es tut soo gut, mal keine Essays abgeben oder Tests absolvieren zu müssen.


Was kommt jetzt? Ausblick auf 2021

 

Umzug: Ich habe die ersten Wochen bei der Familie meiner Mitbewohnerin gewohnt, da wir nicht in unsere Zimmer nahe der Uni zurück konnten. Am 20. Dezember sind wir bei ihren Eltern aus- und in unsere neuen Zimmer eingezogen. Wir wohnen nun in Pacific Beach – 5 Gehminuten vom Strand entfernt. Die Lage ist wirklich ein Traum und ich liebe die Vibes in PB. Definitiv eine der schönsten Gegenden in San Diego. Ich würde euch an dieser Stelle ja mein Zimmer zeigen, allerdings ist das noch “in the making”. Es war unmöbliert (bis auf Schrank und Kommade) und ich warte gerade noch darauf, dass meine Möbel geliefert werden. Danach ist die Deko an der Reihe – dann bekommt ihr einen Einblick in das fertige Zimmer. Bis dahin kommt aber noch einiges an Arbeit auf mich zu – von Möbel aufbauen über Bilder aufhängen bis hin zu Deko aufbauen. Ich freue mich aber schon sehr darauf, die nächsten Monate in der neuen, traumhaften Umgebung zu verbringen. Das Beste ist, dass es zahlreiche Cafés und Shops in Laufnähe gibt – Kaffee am Strand ist definitiv mein Vibe!

 

 

Uni: Wie oben bereits erwähnt beginnt mein neues Semester am 18. Januar. Leider findet auch dieses wieder online statt. Allerdings haben die California State Universities angekündigt, dass für das Herbstsemester ab August/September 2021 wieder in-person classes geplant sind. Ich hoffe so sehr, dass das so klappen wird und wir endlich wieder zurück an den Campus können. Bis dahin werde ich die nächsten Monate aber wieder viel am Laptop sitzen und mein Bestes geben, um das Spring Semester erfolgreich zu absolvieren.

 

Reisen: Da internationale Reisen trotz Impfstoff noch nicht direkt wieder in vollem Umfang möglich sein werden, habe ich mir vorgenommen, die USA weiter zu entdecken. Mein Ziel ist es ja schon immer, in alle 50 Bundesstaaten zu reisen. Das kommende Jahr möchte ich nutzen, um so viele Staaten wie möglich auf der Liste abzuhaken. Den ersten neuen habe ich bereits besucht: Ich war Anfang Dezember ganz kurz (tatsächlich bloß ein paar Minuten) in Nevada.

Was einen Besuch in Deutschland angeht, bin ich mir noch nicht sicher, ob der dieses Jahr stattfinden wird. Das werde ich von der Coronalage abhängig machen und wahrscheinlich relativ spontan entscheiden. Jetzt steht auf jeden Fall erstmal der erste Kurztrip in 2021 (innerhalb der USA) an – dazu auf Instagram bald mehr.

 

Pläne für the marquise diamond: In letzter Zeit habe ich den Blog sowie Instagram etwas schleifen lassen, da ich hier einfach immer etwas zu tun und dementsprechend wenig Zeit habe. Die werde ich mir in nächster Zeit allerdings öfter mal nehmen, denn das Bloggen bereitet mir nach wie vor große Freude – vorallem auch der Austausch mit euch. Ich habe einige tolle Beiträge in Planung, die hier demnächst nach und nach online kommen werden. Eine Veränderung, die ihr hier bald sehen werdet: Die Beiträge werden in Zukunft sowohl auf Deutsch als auch auf Englisch verfasst sein. Ich habe mich dazu entschieden, da ich mittlerweile des Öfteren mit internationalen Unternehmen zusammenarbeite und meine Bloginhalte natürlich entsprechend anpassen möchte. Auch in den Kommentaren entdecke ich öfter mal englischsprachige Leser und möchte diesen nicht nur Bilder, sondern auch Texte bieten, die sie lesen können. Ich bin gespannt, wie das bilinguale themarquisediamond.de bei euch ankommen wird!

 

Das war nur ein kleiner Ausblick, aber das liegt daran, dass ich noch keine Ahnung habe, was in diesem Jahr auf mich zukommen wird. Gerade in Corona-Zeiten kann man ja sowieso nicht wirklich zuverlässig planen. Ich bin auf jeden Fall sehr gespannt, was 2021 für mich bereit hält und freue mich darauf, es mit euch zu teilen. Happy New Year!

 


 

Was sind eure Pläne für 2021? Habt ihr welche oder lasst ihr euch einfach überraschen?

 

8 Comments

  • Nummer Neun

    Du wohnst nur 5 Minuten vom Strand entfernt?? Wie toll ist das denn!! Hoffe, du berichtest dann immer mal von deinem Leben in Kaliforniern.

    Interessanter Jahresrückblick – ich finde es ja schön zu sehen, wie dann doch jeder vesucht hat, so das beste aus diesem Jahr heraus zu holen.

  • Tiziana

    Hallo liebe Krissi, oh wow ich hatte noch gar nicht mitbekommen, dass du wieder in den USA bist und es freut mich so so sehr für dich!!!
    Du kannst echt stolz sein, dass du das letzte Semester trotz Zeitverschiebung so gut geschafft hast und ich finde es echt klasse, dass du deinen Weg gehst und dich trotz Pandemie nicht von deinem Studium und deinen Plänen abhalten lässt und ganz nach Kalifornien gezogen bist. Sehr schade, dass das nächste Semester auch nur online stattfindet, das ist mit Sicherheit sehr anstrengend und auch schade, keinen Austausch mit den anderen Studenten zu haben.
    Umso schöner zu sehen, dass du dir andere Glücksmomente kreiierst.
    Für das neue Jahr nur das Beste! Viele Abenteuer, glückliche Momente und ganz viele neue Freundschaften in deiner neuen Heimat <3
    hab einen wunderbaren Tag,
    Tiziana

    http://www.tizianaolbrich.de

  • S.Mirli

    Wow, da hat sich bei dir ja einiges getan und wiiiiie genial, dein Studium in Kalifornien und da freue ich mich gleich doppelt, denn ich hoffe auf ganz viel genialen Content aus den USA. Ich wünsche dir nur das Beste für dein Studium, dass du deine Reisepläne verwirklichen kann und tatsächlich in alle Bundesstaaten kommst. Ich wünsche dir ein grandioses neues Jahr, alles, alles Liebe, x S.Mirli
    https://www.mirlime.at

  • Vanessa

    Hi Krissi,
    das klingt doch nach tollen Plänen! Alle Staaten der USA, wow! Das wird bestimmt spannend, wobei mich persönlich vermutlich eher wenig in Staaten wie Alabama, Arkansas oder Missouri zieht…Ich möchte dafür unbedingt mal in den Yellowstone NP, der steht noch ganz oben auf meiner USA-Liste!
    Was studierst du denn eigentlich, wenn ich fragen darf?
    Ich hoffe, deine Pläne gelingen und du hast ein gaaaanz tolles Jahr 2021!
    Ganz viele Grüße an dich!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.