Fashion

Summer Colors | Pastell meets knallig

Sommer ist für mich modetechnisch definitiv die Jahreszeit der Knallfarben. Kombiniert mit meinem All-Time-Favorite-Trend Pastell bringen sie den Sommer in jedes Outfit – selbst an kühleren Regentagen. Ich muss sagen, dass ich modetechnisch sowieso recht mutig bin und kein Problem damit habe, mit meinen Outfits aufzufallen. Ganz im Gegenteil: Typisch meines Sternzeichens Löwe genieße ich es, mit meinen Looks im Spotlight zu stehen. Ein Confidence-Booster ist es zusätzlich auch noch – wenn ich mich in meiner Kleidung wohlfühle, wirkt sich das enorm auf mein Selbstbewusstsein aus. 

 

Pastell meets knallig

 

Aus Umfragen der vergangenen Jahre ging immer wieder hervor: Die Mehrheit der Menschen trägt am liebsten Schwarz oder Blau. Auffällige, knallige Farben wurden dagegen nur selten als Präferenz genannt. Bei einer Statista-Umfrage im Jahr 2014 etwa gaben 25% der Frauen Schwarz und 24,9% Blau als Lieblingsfarbe bei Kleidungsstücken an.

2013 wurden Männer dazu befragt. Hier gaben 39% Blau und 35% Schwarz als Lieblingsfarbe an.

Auch bei früher durchgeführten Umfragen, die sich nicht spezifisch auf Mode, sondern generell auf Lieblingsfarben bezogen, war Blau an der Spitze.

Wenn ich mich draußen oder auch in den Kleiderschränken viele meiner Freundinnen (definitiv nicht bei allen) umgucke, kann ich das definitiv bestätigen. Ich sehe sehr viele dunkle, gedeckte Farben. Neben Schwarz und Blau sind häufig auch Grau oder Beigetöne dabei. Allerdings ist mir auch aufgefallen, dass ich zwischendrin immer öfter auch knallige Farben entdecke. Ich selbst treibe den prozentualen Anteil definitiv nach oben, denn ich habe doch so einige auffälligen Teile in meinem Kleiderschrank. Pastell trage ich wie gesagt auch unheimlich gerne, hier mag ich besonders babyblau und zartes Rosa. Aber auch der Mintton meiner Hose hat es mir angetan.

Pastell ist mein All-Time-Favorite Trend

 

Blazer 

sind definitiv meine modische Schwäche. Ich kann nicht genug von ihnen bekommen und doch besitze ich selbst keinen einzigen mehr. Momentan greife ich deshalb gerne in den Kleiderschrank meiner Mama. Wenn ich dann wieder von Zuhause weg bin muss ich mir wohl doch eigene Exemplare zulegen. Oder vielleicht kann ich ihr zumindest dieses wunderschöne Karo-Teil hier abluchsen… 

Wo der Name dieses Kleidungsstücks herkommt weiß übrigens keiner so genau. Einige Quellen berichten, das der Begriff im Jahr 1837 entstand, als Queen Victoria das Schiff HMS Blazer besuchte. Allerdings gibt es dafür keine zeitgenössischen Quellen. Im Oxford English Dictionary wurde er erstmals 1880 erwähnt. Der Name könnte auch von den Uniformjacken des Lady Margaret Ruderklubs vom St. John’s College in Cambridge kommen. Diese waren flammend rot (engl. to blaze: “lodern, aufflammen”).

Aber woher auch immer der Name kommt: Das Kleidungsstück ist definitiv ein Segen für die Modewelt. Er passt zu fast allem und lässt sich in jede Richtung stylen – von elegant über sportlich bis hin zu girly ist alles möglich. Farblich hat man sowieso die volle Auswahl: Schwarz-Weiß, Grau, Beige, knallig oder doch Pastell? Geht nicht gibt’s nicht!

 


Outfitdetails

                                                                                                           Blazer – Hallhuber
                                                                                                           Shirt – H&M
                                                                                                           Hose – Boohoo
                                                                                                           Schuhe – Kiomi (ähnlich gibt es z.B. bei Görtz)
                                                                                                           Tasche – Michael Kors (manchmal bei Zalando Lounge)


 

 

Welche Farben tragt ihr am liebsten? Eher gedeckte Töne oder darf’s auch mal bunt sein?


Dieser Beitrag enthält Affiliate Links. Das bedeutet lediglich, dass ich bei Käufen, die ihr über diese Links tätigt eine kleine Provision erhalte.

46 Comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.