Fashion

Color-Blocking: Your guide to the perfect multicolor outfit

Color-Blocking ist seit Jahren mein liebster Modetrend und ich bezweifel, dass sich das je ändern wird. Wie ihr wisst liebe es einfach, Fashion-Statements zu setzen und mit meinen Looks aufzufallen. Was ist da besser geeignet, als eine wilde Farbkombi? Wobei, so wild ist es gar nicht, denn beim Color-Blocking wird nicht wahllos kombiniert was gerade ganz vorne im Schrank hängt. Ich habe einen kleinen Guide für euch, wie ihr Color-Blocking erfolgreich in euer Mode-Repertoire aufnehmt.

 

EN | Color-blocking has been my favorite fashion trend since years, and I doubt that this will ever change. As you know, I love making fashion statements and turning heads with my outfits. How to do this better than with a wild color combo? Well, it’s actually not even that wild, because color-blocking doesn’t just combine whatever is the first thing you see in your closet. I have a little guide for you on how to successfully add color-blocking to your fashion repertoire.


Zuerst eine kurze Lektion in Farblehre. Es gibt Primärfarben, Sekundärfarben, und Tertiärfarben. Primärfarben sind die Grundfarben, aus denen sich alle anderen Farben zusammenmischen lassen. Die Primärfarben sind Rot, Gelb und Blau. Sekundärfarben sind Farben, die aus zwei Primärfarben gemischt werden. Sekundärfarben sind Orange (Rot & Gelb), Lila (Rot & Blau), und Grün (Gelb & Blau). Tertiärfarben sind Farben, die aus einer Primärfarbe und einer benachbarten Sekundärfarbe gemischt werden. Tertiärfarben sind z.B. Rot-Orange, Rot-Violett, Blau-Violett, Blau-Grün und Grün-Gelb.

 

EN | First of all, a quick lecture in color theory. There are primary colors, secondary colors, and tertiary colors. Primary colors are the colors that, when combined, can make every other color. The primary colors are red, yellow, and blue. Secondary colors are colors that are created by mixing two primary colors. Secondary colors are orange (red & yellow), purple (red & blue), and green (yellow & blue). Tertiary colors are colors that are created by mixing one primary color and one neighboring secondary color. Tertiary colors are, e.g., red-orange, red-purple, blue-purple, blue-green, and yellow-green.

 

Source: The Phoblographer

 


1. Kombiniert Komplementärfarben

Komplementärfarben sind die Farben, die sich im Farbkreis direkt gegenüber liegen. Sie erzeugen daher einen besonders starken Kontrast. Der Grund warum wir Farben überhaupt sehen ist dass unterschiedliche Töne unterschiedliche Mengen Licht reflektieren. Lichtwellen mit hoher Frequenz sehen wir als Lila, Lichtwellen mit niedriger Frequenz als Rot. Komplementärfarben sehen deshalb so gut zusammen aus weil die Zapfen in unseren Augen die Lichtwellen die sie verarbeiten entsprechend ausgleichen, damit wir Farben korrekt sehen. Wenn unsere Augen zwei gegensätzliche (Komplementär-)Farben sehen stimulieren sie die Zapfen für niedrige sowie die Zapfen für hohe Frequenzen gleichzeitig. Diese balancieren sich gegenseitig aus und wir sehen die beiden Farben als gute – nicht zu krasse – Farbkombi.

Komplementärfarben sind Rot und Grün, Gelb und Lila, und Orange und Blau. Ganz so streng müsst ihr es allerdings nicht nehmen. Beispielsweise liegt die Sekundärfarbe Lila im Farbkreis direkt neben der Primärfarbe Blau und die Sekundärfarbe Orange neben der Primärfarbe Gelb. Die Farben sind sich so ähnlich, dass die beiden Sekundärfarben ebenfalls toll zusammen aussehen, obwohl sie streng genommen keine gegenseitigen Komplementärfarben sind. Lila und Orange ist tatsächlich eine meiner liebsten Kombis.

 

1. EN | Combine complementary colors

Complementary colors are the colors that are opposite each other in the color wheel. Thus, they produce an especially stark contrast. The reason why we even see color is that different shades reflect different amounts of light. Light waves with high frequency appear purple, light waves with low frequency appear red. Complementary colors look so good together because the cones in our eyes balance out the light waves which they process so we see colors correctly. When our eyes see two opposite (complementary) colors, it stimulates the cones for low frequency and the cones for high frequency at the same time. Those balance each other out and we see the colors as a good – not too crazy – color combo.

Complementary colors are red and green, yellow and purple, and orange and blue. You don’t have to be that strict though. For example: the secondary color purple is next to the primary color blue on the color wheel and the secondary color orange is next to the primary color yellow. The colors are so similar that the two secondary colors also look great together, even though technically, they aren’t each other’s complimentary color. Purple and orange is actually one of my favorite combinations. 

 

 

2. Kreiert ein Farbmotto mit analogen Farben

Analoge Farben liegen im Farbkreis direkt nebeneinander. Mit analogen Farben könnt ihr einen Look um ein Farbschema bilden, beispielsweise warme Farben um Sommerlaune zu verbreiten oder kalte Farben für einen Winter-Look. Ich liebe zum Beispiel Outfits, die Orange und Rot kombinieren und dazu dann weiße Details, zum Beispiel Tasche, Schuhe, und Sonnenbrille. Blau und Lila sehen auch mega zusammen aus und sind zum Beispiel eine eher weiche/schlichte Kombi. Das Outfit kann sich auch um eine Farbe in verschiedenen Farbtönen drehen, zum Beispiel Orange. Solche monochromen Looks liebe ich zur Zeit!

 

EN | 2. Create a color theme with analogue colors

Analogue colors are right next to each other on the color wheel. With analogue colors you can create a look around a color theme, for example warm colors to spread summer vibes or cold colors for a winter-look. For example, I love outfits that combine orange and red and then add white details, like bag, shoes, and sunglasses. Blue and purple also look great together and are a softer/more subtle combo. The outfits can also revolve around one color in different shades, for example Orange. I’m loving monochrome looks lately!

 

 

 

3. Vermeidet einen Farb-Overload

Bunte Outfits sehen toll aus und machen den Träger garantiert zum Star der Show. Aber Vorsicht: Zu viel des Guten ist niemals gut. Ein Kombination aus 10 Farben lässt einen schnell wie einen Zirkus-Clown aussehen. Entscheidet euch daher für 3 oder höchstens 4 Farben mit unterschiedlicher Sättigung. Ihr könnt zum Beispiel zwei kräftige Farben mit hoher Sättigung wählen und eine sanftere Farbe reinmixen. So habt ihr 3 Farben elegant kombiniert, ohne zu übertreiben.

 

EN | 3. Avoid a color-overload

Colorful outfits look great and make the wearer the star of the show. But be careful: Too much of anything is never good. A combination of 10 different colors can make you look like a circus clown really quick. Therefore, pick 3 or a maximum of 4 colors with different saturations. For example, you can pick two strong colors with high saturation and mix in one more subtle color. That way you combines 3 colors elegantly, without overdoing it.

 

 

 

4. Neutrale Töne sind eure Freunde

Stücke in neutralen Tönen sind der perfekte Ausgleich für Teil in Knallfarben. Ihr könnt zum Beispiel eine weiße oder beige Hose tragen und dann obenrum Farben mixen. Dazu Schuhe in einer neutralen Farbe und schon habt ihr einen Color-Blocking Look der auffällt, aber schlichter ist als bunte Ganzkörper-Looks.

 

EN | 4. Neutral colors are your friends

Pieces in neutral tones are the perfect compensation for bright, strong colors. You can, for example, wear white or beige pants and then mix colors in the upper part. Combine this with shoes in a neutral color and voila – there you have a color-blocking look that will turn heads but is more casual than a colorful full-body look.

 

 

5. Tragt knallige Accessoires

Nicht nur Kleidungsstücke können für’s Color-Blocking benutzt werden – auch Accessories eignen sich perfekt dafür. Zu einem knalligen Kleid kann ein knalliger Blazer schnell zu viel werden und den oben genannten Zirkus-Clown Look ergeben. Stattdessen könnt ihr eine bunte Tasche oder Schuhe wählen, um einen auffälligen, aber dennoch schicken Look zu kreieren.

 

EN | 5. Wear colorful accessoires

Not just clothing can be used for color-blocking. Accessoires, too, are perfect for this trend. A bright-colored blazer with a colorful dress can be too much and turn into the above-mentioned circus clown look. Instead, you can pick a colorful bag or shoes to create an eye-catching look that’s still classy and chic.


What is your favorite color-blocking combination?

89 Comments

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.