Rezept | Zucchini-Spaghetti

Heute habe ich mal wieder ein tolles Rezept für euch. Wenn man sich wie ich Low Carb ernährt muss man kreativ sein, sollte man nicht immer nur Salat mit Putenstreifen essen wollen.  Bei dem Rezept heute zeige ich euch eine tolle Alternative zu der Kohlenhydrat-Bombe Nudeln. Die braucht man nämlich gar nicht unbedingt, da sie keinen großen Eigengeschmack haben und man sowieso hauptsächlich die Soße schmeckt. Auf die muss man bei diesem Rezept aber nicht verzichten – lediglich die Nudeln werden ersetzt. Nämlich durch Zucchini. Die Soße kann man beliebig auswählen, ich habe mich für vegane Bolognese entschieden.


Zucchini-Spaghetti mit veganer Bolognese Soße

Mengenangaben für 2 Personen.

Ihr braucht:

4 große Zucchini (lieber etwas zu viel als zu wenig, da die Zucchini später durch den Wasserverlust „zusammensacken“)

50 g Sojagranulat (man braucht wirklich nur wenig, da es stark aufquillt)

1 Glas Tomatensoße

1 Löffel Gemüsebrühe-Pulver

Beliebig  viel Parmesan


  1. Eine Tasse Wasser in einem Topf erhitzen und das Gemüsebrühe-Pulver einrühren, kurz aufkochen lassen.
  2. Das Sojagranulat in der Gemüsebrühe einweichen lassen, damit es aufquillt.
  3. Die Zucchini gut waschen, da sie nicht geschält werden.
  4. Die gewaschenen Zucchini in dünne Streifen schneiden. Dazu könnt ihr einen normalen Sparschäler verwenden. Besser geht es jedoch mit einem Spiralschneider.
  5. Aufgequollenes Sojagranulat absieben und mit der Tomatensoße in einem Topf erwärmen.
  6. Die Zucchinistreifen wenige Minuten in einer Pfanne (oder am besten in einem Wok) dünsten. Anschließend gut abtropfen lassen, damit die Soße nicht verwässert.
  7. Die Zucchini auf einem Teller anrichten und etwas Soße darüber geben.
  8. Auf Wunsch Parmesan darüber streuen.

DSC_0005

DSC_0006

DSC_0009

DSC_0010

DSC_0016

Fertig! Guten Appetit.

DSC_0018

 

26 Gedanken zu „Rezept | Zucchini-Spaghetti“

  1. Das ist jetzt übel – ich versuche momentan, nach 18 Uhr nichts mehr zu essen. Folglich habe ich eh schon Hunger und dann postest du hier so ein geniales Rezept! 😀 Sieht wirklich fantastisch aus – ich liebe Zucchini-Nudeln! Und die vegane Bolognese liest sich auch ziemlich gut. Ein klasse Beitrag, ich muss das unbedingt einmal nachkochen… 🙂
    Liebste Grüße, Katharina

  2. So toll, ich habe seit kurzem einen Spiralschneider und bin total begeistert. Da ich Zucchini ohnehin liebe, ist das genau das richtige für mich!

    Liebe Grüße
    Anika von MISS ANNIE

  3. Nudeln und ich… das ist eine ewige Love Story! Gut, ich ernähre mich generell eh gesund und überlebe die Kohlenhydrat Bombe hin und wieder. Aber ich könnte die auch jeden Tag essen… 😉

    Ich sag’s dir: Chloe Moretz ist das einzige gute an dem Film. Die hat mir auch gut gefallen (aber auch schon in anderen Filmen). 😉 Den Rest kann man leider vergessen.

    1. Die Zucchini verlieren ja beim andünsten im Topf recht viel Wasser. Danach sollte man sie nochmal abtropfen lassen, um das restliche Wasser loszuwerden. Lieder ist es schon so, dass oft noch etwas Wasser übrig bleibt und die Soße leicht verwässert. Deshalb sollte man die Zucchini lieber etwas länger abtropfen lassen. 🙂

  4. Omg, du glaubst gar nicht wie sehr ich Zucchini liebe!! Das man daraus Spaghetti zaubern kann wusste ich gar nicht, aber ich werde es bestimmt mal ausprobieren müssen 🙂

    Ich wollte mich hier noch kurz für deinen Kommentar unter meinem letzten Post bedanken. Ich habe mich wirklich so sehr darüber gefreut und finde es einfach so lieb von dir!!! Danke ♥

    Love,
    Christina ♥
    cinapeh.blogspot.de

  5. So einfach und lecker!! Hab gleich mega Appetit darauf yummy!!

    Liebste Grüße an dich Krissi und ein tolles Wochenende schon mal (ja ich weiß etwas verfrüht hehe)
    Aline von Fashionzauber.com

  6. Ich bin ungefähr die schlechteste Köchin der Welt und hab einmal Zucchininudeln so richtig vermasselt und seitdem eigentlich nur noch Lust auf richtige Nudeln, aber dein Rezept sieht wirklich seeehr lecker aus, werde ich auf jeden Fall ausprobieren! 🙂
    Liebe Grüße,
    Elena
    _______________________
    http://saintjeans.de/

  7. Sieht sehr lecker aus 🙂 müsste mir dann aber erst dieses Gerät dafür besorgen und ich glaub dazu bin ich zu faul 🙁 Schau doch mal bei mir vorbei, würde mich sehr freuen. Wenn du Lust hast könnten wir uns gegenseitig unterstützen?! Alles Liebe, Eileen von Beautyarea & more

Kommentar verfassen