Beauty

Anti-Aging mit Anfang 20?

Werbung | Unsere Haut – Unser größtes Organ. Während Herz, Leber, Lunge und Co. bei gesunden Menschen ohne unser Eingreifen funktionieren, braucht sie früher oder später unsere Unterstützung. Was passiert genau? Und “früher oder später” – wann genau ist das eigentlich?

Der menschliche Körper besteht aus über 100 Billionen Zellen. Diese erneuern sich regelmäßig – alte Zellen sterben ab und es bilden sich neue. Dies passiert überall in unserem Körper – auch in unserer Haut. In jungen Jahren ist dies noch ein sehr schneller Prozess: Alle 3 bis 4 Wochen erneuert sich unsere Haut komplett. Doch ab dem 25. Lebensjahr beginnt die Geschwindigkeit abzunehmen, bis der Prozess im Alter schließlich etwa 50 Tage dauert.

Da nicht nur unsere Gene, sondern auch äußere Einflüsse wie UV-Strahlung oder die Luftqualität und auch die individuelle Lebensweise (Rauchen, übermäßiger Alkoholkonsum etc.) Einfluss auf die Hautalterung haben, lässt sich nicht pauschal sagen, wann genau der Alterungsprozess beginnt. Fakt ist jedoch: Auch wenn die Zellerneuerung an sich noch schnell geht, beginnt bereits ab dem 20. Lebensjahr (weil das Viele – mich eingeschlossen – verwirrt: Dieses beginnt ab dem 19. Geburtstag) die Fähigkeit der Haut, Feuchtigkeit zu speichern, nachzulassen. Dies geschieht anfangs noch recht langsam, doch beschleunigt sich im Laufe der Jahre.


Was können wir dagegen tun?

Natürlich braucht die junge Haut Anfang 20 noch nicht die reichhaltige Intensiv-Anti-Aging-Pflege, die sie mit 35 oder 40 Jahren benötigt. Dennoch ist es sinnvoll, in diesem Alter bereits mit “leichten” Produkten einzusteigen. Auch in jungen Jahren wichtig: Sonnenschutz. Die Haut verzeiht nicht und Schädigungen durch UV-Strahlung können nicht mehr rückgängig gemacht werden.

Auch für etwas Extra-Feuchtigkeit ist unsere Haut uns sehr dankbar. Dafür sind BB-Cremes super geeignet. Die getönten Tagescremes vereinen Hautpflege, Make-Up und Sonnenschutz – wahre Alleskönner also!


Ich muss zugeben, dass ich mich lange Zeit kaum bis gar nicht mit Hautalterung geschweige denn Anti-Aging beschäftigt habe. Entsprechende Produkte habe ich nur gesehen, weil sie bei meiner Mama seit Jahren im Bad stehen. Die hat nämlich recht früh damit begonnen, der Hautalterung vorzubeugen und war und ist da sehr konsequent. Ohne Anti-Aging Gesichtspflege geht sie morgens weder aus dem Haus noch abends ins Bett. Für mich war das immer so weit weg, ein Problem meines zukünftigen Ichs. In 10 Jahren vielleicht. Dass es da aber eigentlich schon zu spät wäre, war mir nicht bewusst…

Bis ich vor zwei Wochen auf dem Awin Fashion & Lifestyle Day war. Dort habe ich mich mit dem Team von Dr. Pierre Ricaud unterhalten – und wurde wachgerüttelt. Mit Anti-Aging sollte man lieber zu früh beginnen als zu spät, denn was bereits geschehen ist kann nicht mehr rückgängig gemacht werden.

Das Team war so lieb, mir ein paar Produkte zum Ausprobieren mitzugeben. Diese werde ich euch nun vorstellen.


Die Hyaluron-Anti-Falten Creme wirkt nicht nur gegen Falten (die ich ja zum Glück noch nicht habe), sondern spendet der Haut auch Feuchtigkeit. Die kann meine Haut auch gut gebrauchen, denn ich habe im Gesicht öfter mal trockene, raue Stellen. Ich verwende die Creme also vor allem, um gegen die vorzugehen, aber auch vorbeugend gegen Falten.

Die Globale Lifting Creme verwende ich im Gesicht. Sie soll die Haut praller, runder und straffer wirken lassen. Auch sie verwende ich eher als Vorbeugung.

Die Neck & Decolletage Lifting Cream habe ich bisher noch nicht ausprobiert. Da habe ich dann wahrscheinlich doch noch etwas Zeit.

Die BB Creme mit LSF 20 verwende ich als Make-Up Ersatz. Ihre Deckkraft ist zwar geringer als die “normaler” Foundation, aber das finde ich gerade jetzt im Sommer sehr angenehm. Der integrierte UV-Schutz ist super für mich, da ich was Sonnencreme angeht leider ziemlich faul bin und die fettigen Cremes absolut nicht leiden kann. Die BB Creme ist also perfekt für mich!

Was ich an den Cremes so mag, ist die Textur und der angenehme Duft. Wichtig ist mir auch, dass es keine speziellen AHA-Cremes sind, denn die sind für die junge Haut nicht geeignet.

Ich werde Ende des Monats 21. Mir ist bewusst, dass ich durchaus noch einige Jahre Zeit habe (mindestens mal 4), bis ich wirklich “richtig” mit Anti-Aging beginnen sollte. Momentan verwende ich die Cremes wie gesagt vorbeugend und auch nicht so regelmäßig, wie man es später tun sollte. Zu häufige und intensive Anwendung von Anti-Aging Produkten kann bei junger Haut nämlich zu mehr Schaden führen als es hilft. Deshalb achte ich darauf, bestimmte Produkte (zum Beispiel mit AHA-Säure) zu meiden.


Wenn ihr – so wie ich – der Hautalterung schon jetzt entspannt vorbeugen wollt oder vielleicht bereits in dem Alter seid, in dem ihr schon etwas mehr für eure Haut tun möchtet, schaut auf jeden Fall mal bei Dr. Pierre Ricaud vorbei. Dort sind aber auch nicht-Anti-Aging Produkte wie Masken, Seren, Sonnencreme oder auch Make-Up, Duschprodukte und viele mehr erhältlich. Praktischerweise läuft zur Zeit sogar ein Sale, bei dem satte Rabatte auf euch warten. Schaut euch doch mal um – vielleicht findet ihr ein paar coole Sommerprodukte.


Vielen Dank an Dr. Pierre Ricaud für die tolle Zusammenarbeit.

11 Comments

  • Alena

    mega wichtiges Thema, finds toll, dass du das mal thematisierst! Man unterschätzt die Wirkung der Sonne und aller Umwelteinflüsse so sehr! Vorbeugen kann da nie schaden!

    Hab eine tolle Woche,
    Alena
    lookslikeperfect.net

  • S.Mirli

    Ich finde es großartig, dass du dir in so jungem Alter schon Gedanken darüber machst und als doppelt so Altrige kann ich dir sagen, ich wünschte, mir hätte das damals auch jemand gesagt. Zum Glück habe ich sehr gute Gene, allerdings war z.B. Sonnenschutz in meiner Jugend noch kein so großes Thema und heute kann ich daran leider nicht mehr viel ändern. Ein ganz toller und wichtiger Beitrag, den sich hoffentlich viele junge Menschen zu Herzen nehmen. Ich wünsche dir eine ganz fanatische neue Woche, alles, alles Liebe, x S.Mirli
    https://www.mirlime.at

  • Christine

    Neben der Pflege verwende ich jetzt vor allem auch sehr regelmäßig SPF. Ich habe immer keinen guten gefunden, den ich wirklich auf die Dauer vertragen habe und der eben nicht klebt usw. Da sich das jetzt geändert hat, bin ich dahingehend viel fleißiger geworden. 😉

  • Anna

    Liebe Krissi,

    ich habe mich auch noch nie groß mit dem Thema Anti-Aging befasst (was ich jetzt auch mal ändern werde 😀 ). In deinem Beitrag schreibst du auf jeden Fall über viele Dinge, die ich bis eben noch gar nicht wusste. Vielen Dank dafür! 🙂

    Liebe Grüße!
    Anna von ANLH

Schreibe einen Kommentar zu Krissisophie Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.