Layering: Denim meets Knit

Das Wetter ist momentan wechselhafter als im April. An einem Tag hat es Minusgrade und es schneit, am nächsten strahlt die Sonne vom Himmel und die Temperaturen liegen im zweistelligen Bereich. Da fällt es morgens besonders schwer, sich für ein Outfit zu entscheiden. Je nachdem, was man dann anzieht, läuft man entweder Gefahr sich im Laufe des Tages zu Tode zu schwitzen oder eben sämtliche Extremitäten abzufrieren. Um gegen dieses Problem vorzugehen, kam vor einiger Zeit ein Trend der 90er Jahre wieder auf: Das Layering. Im Deutschen wir es auch Lagenlook oder Zwiebellook genannt. Wie der Name schon erahnen lässt, zieht man bei diesem Trend mehrere Lagen Klamotten (Oberteile) unterschiedlicher Länge übereinander an. Das ist natürlich perfekt für dieses Wetter, da man genug anhat, um nicht zu frieren, aber jederzeit eine Lage ausziehen kann, sollte es einem zu warm werden. Beim Layering sollten die unteren Lagen länger sein als die obere. Es gibt unzählige Möglichkeiten und Varianten von diesem Trend. Eine meiner Lieblings-Varianten ist die Kombination von Jeanshemd und Pullover. Ich habe hier einige Fotos von diesem Look für euch.

DSC_0564

DSC_0570

DSC_0578

Wie ihr sehen könnt ist das Jeanshemd etwas länger als der Pullover, was den stylischen Lagen-Look ausmacht. Ein cooles Detail ist der Kragen des Jeanshemdes, der oben herausschaut (ja, ich weiß, dass die Spitze des Kragens auf einer Seite unter dem Pullover versteckt ist. Ich habe es leider zu spät gemerkt und hoffe, dass es euch nicht stört).

Toll ist, das ich in dem Outfit sicherlich nicht frieren werde. Sollte mir jedoch zu warm werden, kann ich jederzeit den Pullover ausziehen und nur im Jeanshemd herumlaufen. Perfekt für dieses wechselhafte Wetter momentan. Aber natürlich geht der Lagen-Look in jeder Jahreszeit, auch bei beständigem Wetter. Zugegeben, er lässt einen schnell unförmig wirken und man sieht dicker aus, als man eigentlich ist. Dagegen kann man jedoch vorgehen, indem man etwas enges über etwas weitem anzieht (beispielsweise ein engeres Oberteil über eine weite Bluse) oder einfach zu einem Gürtel greift. Hier ist ein tolles Beispiel für einen solchen Look.

03621710d21e78e13d6d74820d673e65
Quelle: Pinterest

 

Wie gefällt euch dieser Look? Tragt ihr ihn vielleicht auch selbst gerne?

 

13 Gedanken zu „Layering: Denim meets Knit“

Kommentar verfassen