Schlagwort-Archive: Skifahren

Skiurlaub&Fail-Silvester|Meine erste Woche in 2017

Im Jubiläumsbeitrag habe ich euch nachträglich ein frohes neues Jahr gewünscht. Ich habe Silvester gemeinsam mit meiner Familie im Skiurlaub in Frankreich, genauer gesagt in Brides-les-Bains ( Skigebiet Trois Vallées) „gefeiert“. Oder vielleicht sollte ich eher einfach nur „verbracht“ sagen. Denn mit Feiern hatte das nicht wirklich was zu tun. Wir sind vor ein Hotel im Ort gegangen, wo eine kleine Tanzfläche plus Pavillon mit DJ-Pult aufgebaut war. Das hätten wir uns aber ehrlich gesagt auch sparen und im Warmen bleiben können. Es gab weder einen Countdown noch eine Ansage des „DJs“ um 0:00 Uhr, geschweige denn ein Feuerwerk. Ein paar Minuten nach dem Jahreswechsel strömten alle in eine Ecke, wo eine „Lasershow“ begann, die ziemlich lieblos aussah und nach gefühlten zwei Minuten auch schon wieder zu Ende war. Mehr haben wir uns dann nicht gegeben, haben stattdessen noch ein paar Bilder gemacht und uns dann wieder in unser warmes Ferienhäuschen begeben.

Klingt langweilig, war es auch – aber wir haben das „Spektakel“ gemeinsam erlebt und lachen seitdem alle beinahe Tränen, wenn wir nach unserem Silvesterabend 16/17 gefragt werden. Wir teilen jetzt die Erinnerung an das bis dato wohl seltsamste und ödeste Silvester ever – und an einen dafür super schönen Familien-Skiurlaub, das erste Mal in Frankreich.


Hier sind ein paar der Bilder, die im Laufe der letzten Woche so entstanden sind.

Die-leider ziemlich grünen/braunen-französischen Alpen.
Endlich etwas mehr Schnee!
Strahlend blauer Himmel.


Wie ihr sehen könnt, waren die Schneebedingungen nicht die besten – eher gesagt sogar die schlechtesten seit 15 Jahren. Natürlich war das super schade, da wir dieses Jahr extra wegen des sonst so tollen Schnees nach Frankreich statt wie sonst Österreich gefahren sind. Aber da steckt man halt nie drin. Von Sonntag bis Mittwoch waren die Pisten super rutschig und teilweise vereist, der Schnee abgefahren und hart.

Am Mittwochabend hat es dann tatsächlich mal geschneit und am Donnerstag war der Schnee dann wirklich viel besser, schön pulvrig-weich. Nur leider war es dann auch sowas von kalt, ca -16°C. Uns sind die Gesichter, Hände und Füße eingefroren und das Fahren hat trotz des tollen Schnees einfach keinen Spaß gemacht. Auf der langen Abfahrt zurück nach Meribel wurde mir vor lauter Kälte und Schmerzen total schlecht und schwindlig – ich dachte wirklich, ich kippe jeden Moment um und muss mit dem Hubschrauber abtransportiert werden. Darauf habe ich unterschwellig vielleicht sogar gehofft, da die Dinger wenigstens beheizt sind.
Irgendwie haben wir uns dann aber doch tapfer nach unten ins Tal gekämpft und sind zurück nach Brides-les-Bains gefahren. Heizung und warme Dusche haben noch nie so gut getan, das kann ich euch flüstern.

Der Freitag war vom Schnee her dann auch recht gut und es war auch nicht mehr ganz so kalt. So hatten wir an unserem letzten Skitag nochmal echt Spaß. Am Mittag haben wir dann aber doch wieder ziemlich gefroren und waren deshalb auch froh, wieder ins Warme zu können.

Was ich am Skiurlaub eigentlich ganz besonders liebe ist das Hütten-Feeling, die tolle Atmosphäre, Skiwasser, Schnitzel und Kaiserschmarrn. Auch in Frankreich waren die Hütten echt super schön und gemütlich – nur leider unfassbar teuer. Trüffelpizza mit Beilagensalat für rund 60 Euro gehörte auf manchen Hütten noch zu den Schnäppchen. Alleine für fünf Getränke haben wir mittags um die 30 Euro bezahlt. Also günstig ist ein Skiurlaub in Frankreich mit allem Drum und Dran mit Sicherheit nicht.


4 Tage schlechter Schnee, einen Tag ernsthafte Angst zu Erfrieren und unverschämte Preise hin oder her: Insgesamt war unser diesjähriger Skiurlaub wieder super schön und geprägt von Familien-Insidern, dummen Witzen und ganz viel Lachen. Genau deshalb liebe ich es so, Urlaub mit meiner Familie zu machen – egal wo wir sind: Spaß haben wir irgendwie immer.


Ich hoffe, Euch hat der kleine Einblick in meine erste Woche des Jahres 2017 gefallen – jetzt möchte ich etwas über eure erfahren!

Wie habt Ihr die erste Woche des neuen Jahres verbracht? Wie sah es bei euch mit dem Wetter aus?

Ach ja, apropos Wetter: Wenn ihr bei den momentanen Temperaturen etwas Wärme und Gemütlichkeit braucht, schaut euch doch mal meinen letzten Beitrag an – dort gibt es einen super gemütlichen Kuschelschal zu gewinnen!

Urlaubseindrücke: Österreich

Wie ich euch schon in meinem Beitrag von letztem Samstag erzählt habe, war ich in den Osterferien (welche jetzt leider schon wieder zu Ende sind) mit meiner Familie (wir waren zu acht) Ski fahren. Wir haben 7 Tage in Brixen im Thale in Österreich verbracht. Von Sonntag bis einschließlich Freitag sind wir Ski gefahren. Hundertprozentiges Skiurlaub-Feeling kam leider nicht auf, da es – besonders im Tal – sehr warm und frühlingshaft war und nur oben auf den Bergen Schnee lag. Der war leider auch nicht mehr der beste. Vormittags konnte man wirklich gut fahren, aber Mittags hat es dann nicht mehr ganz so viel Spaß gemacht, da der Schnee sulzig war und es sich einfach nicht mehr so gut fahren ließ. Ich denke einfach, dass Ostern etwas zu spät fürs Ski fahren ist und es allgemein einfach zu warm war.  Trotzdem war der Urlaub toll.  Urlaubseindrücke: Österreich weiterlesen

Osterferien

Hallo ihr Lieben,

ich habe seit Donnerstag endlich Osterferien und wenn ihr das hier lest, dann bin ich schon seit ca 2 Stunden unterwegs nach Österreich – zum Skifahren. Ich bin wirklich froh, dass es hier noch nicht so warm ist, denn bei 20 Grad Temperaturen wegzufahren und bei 5 Grad anzukommen – darauf hätte ich nun wirklich keine Lust. So ist das Skifahren ein schöner Winter-Abschluss, bevor es dann langsam aber sicher Frühling wird. Am Mittwoch kommt ein Beitrag für euch online, den ich bereits geplant habe. Im Laufe übernächster Woche werde ich euch dann ein paar Urlaubs-Eindrücke zeigen.

Ich wünsche euch allen frohe Ostern und an die, die auch frei haben: Schöne Ferien!