Schlagwort-Archive: Reisen

Barcelona 2k16

Es tut mir leid, dass es so lange gedauert hat, aber heute melde ich mich endlich mal wieder hier auf meinem Blog. Ich hatte in den letzten Wochen noch ziemlichen (Schul)stress und als der endlich nachgelassen hat ging es am Montag letzte Woche in den Kurzurlaub. – Auf Studienfahrt nach Barcelona. Dort hatten wir eine tolle Zeit und konnten uns Schüler und besonders auch die Lehrer mal abseits der Schule und in einer freundschaftlichen Atmosphäre kennenlernen. Vier meiner Mädels und ich haben uns ein Fünferzimmer geteilt und ich kann euch sagen – easy war das nicht, besonders wenn es darum ging, wer wann und wie lange duschen durfte und weil es nur zwei Steckdosen, aber eben fünf Handys gab. Im Endeffekt haben wir das alles aber doch ganz gut hingekriegt und uns einigen können und hatten eine tolle Zeit.

Wir waren oft in der Stadt unterwegs und natürlich – hallo, fünf Mädels!?- auch shoppen. Einmal ging es aber auch an den Strand (der extrem überlaufen war), wo wir ein wenig in der Sonne relaxt haben. Und das Essen? War super lecker!  Am ersten Abend waren wir in einer Tapasbar und haben einfach mal alles bestellt und dann durchprobiert. Natürlich hat nicht jedem alles geschmeckt, aber immerhin haben wir viel ausprobiert und wissen beim nächsten Mal etwas genauer, was wir unbedingt und was keinesfalls bestellen wollen.

Mittags gab es frisches Obst oder leckeres Gebäck aus der Boqueria (dem riesigen Markt direkt an den Ramblas). Das Obst hat super saftig geschmeckt (die Ananas war ein Traum!) und die Gebäckstücke waren auch total lecker. Die Bäckereien dort sind sowieso ganz anders als in Deutschland. Anstatt Bretzel und Brötchen gibt es dort beispielsweise Spinat- oder Schinken-Käse-Taschen oder auch Hotdogs, die einem auf Wunsch auch warm gemacht werden. Eine stinknormale Brezel oder ein Croissant haben wir tatsächlich nirgendwo gesehen.

Gleich am ersten Abend haben wir auch einen Frozen Yoghurt Shop entdeckt, dem wir seitdem regelmäßige Besuche abgestattet haben. Ich sag’s euch: Frozen Yoghurt mit Schokosauce/Nutella und Oreostückchen ist ein Traum. Wir waren sogar so begeistert, dass wir am letzten Tag tatsächlich eine Stunde vor dem Shop saßen und gewartet haben, bis er öffnet, um noch einen letzten FroYo vorm Abflug genießen zu können.

Für einen Schul“ausflug“ hatten wir recht viel Freizeit, haben aber natürlich auch Ausflüge als komplette Gruppe unternommen. Ziele dieser Ausflüge waren unter anderem der Berg Montjuïc und der Park Güell. Außerdem durfte auch ein Besuch der Sagrada Familia  natürlich nicht fehlen. Wir haben die Kirche nicht nur von außen, sondern auch von innen besichtigt. Die Lichtspiele im Inneren sind wirklich beeindruckend! Hintergrundinformationen erhielten wir übrigens durch Audioguides, deren Nutzung ich beim Sightseeing auf jeden Fall empfehlen würde. Genau die haben nämlich bei unserem Besuch im Picasso Museum gefehlt. Es werden für einen Aufpreis von 5 Euro zwar welche angeboten, wir als Gruppe hatten jedoch keine, weshalb dieser Programmpunkt ein Flop für Viele war. Ich fand es dieses Mal auch nicht so spannend, wohingegen ich bei meinem letzten Besuch 2012 MIT Audioguide das Museum gar nicht mehr verlassen wollte. Durch die Guides erfährt man eben einiges über die jeweiligen Kunstwerke, was mir dieses Mal etwas gefehlt hat.

Am Donnerstag, unserem letzten Abend, haben wir uns die Wassershow der Font Màgica – einem riesigen Springbrunnen auf dem Plaça de Carles Buïgas – angesehen. Die war wirklich klasse – der Brunnen war hell erleuchtet, es lief Musik, die Fontänen schossen in die Höhe. Durch das spritzende Wasser des Brunnes fiel es zuerst kaum auf, dass es anfing, zu regnen. Als der Regen dann stärker wurde harrten wir trotzdem aus und sahen uns die Show bis zum Ende an, was sich auf jeden Fall gelohnt hat.

Am Freitagvormittag hatten wir noch etwas Freizeit, bevor es wieder zum Flughafen ging. Diese Zeit haben meine Mädels und ich genutzt und haben uns eines der Gaudi Häuser angesehen. Die La Pedrera ist wirklich eindrucksvoll und besonders der Einblick in eine alte, noch eingerichtete Wohnung war super spannend.

Der Trip nach Barca hat sich also allemal gelohnt – unter anderem auch, weil ich beim Shoppen ein paar tolle Teile ergattert habe und wieder ein paar Outfitposts auf euch zukommen werden. Zunächst aber mal ein paar Eindrücke aus der letzten Woche in Katalonien.


barcelona4
Der Ausblick vom Berg Montjuic

barcelona5

barcelona3
Der Hafen von Barcelona
barcelona
Die Sagrada Familia

barcelona2

image (3)

image (4)

image
Das Gaudi Haus
image (2)
Dieser Waschtisch ist ja sowas von cool!

image (1)


Bitte entschuldigt die nicht ganz so tolle Qualität der Bilder – Handyfotos eben.

Wie ihr seht habe ich gar nicht allzu viele Bilder gemacht, mein Handy war während der letzten Woche erstaunlich oft in der Tasche. Ich hoffe trotzdem, dass ich euch einen kleinen Einblick in meine Studienfahrt geben konnte und vielleicht auch neugierig auf Barcelona gemacht habe!


Wart ihr schon mal in Barcelona? Wenn ja, was habt ihr so unternommen und wie hat es euch gefallen?

Florida 2016

Wie ihr bereits wisst, war ich in den Pfingstferien mit meinem Papa und meinem Bruder in Florida, wo ich meinen amerikanischen Lern-Führerschein ausgestellt bekommen habe. Dazu wird in den nächsten Tagen ein etwas ausführlicher Beitrag kommen. Heute möchte ich ein paar Bilder und Eindrücke aus Amerika mit euch teilen.


Am Donnerstag vor zwei Wochen sind wir von Frankfurt über Charlotte nach Fort Myers geflogen, wo uns unser amerikanischer Nachbar abgeholt hat. Wir haben drei Tage in unserem Haus in Cape Coral verbracht und noch eine Nacht bei unseren Nachbarn geschlafen, da unser Haus ab Sonntag vermietet war.

IMG_7035
Der floridianische Sonnenuntergang – ich liebe diesen Anblick.

IMG_7037

Am Montag Florida 2016 weiterlesen

Bucket List: Städtereisen

Ich liebe es, die Welt zu sehen, neue Orte zu entdecken und alte Lieblings-Orte wieder zu besuchen. Wenn ich mir also eine Sache aussuchen könnte, die für mich für immer kostenlos wäre, dann würde ich sofort das Reisen wählen. Wenn ich mir so die Weltkarte anschaue, dann bemerke ich immer wieder, dass ich schon an so vielen verschiedenen Orten, in zig Ländern, teilweise ziemlich weit weg von Deutschland (USA oder Asien), war. Aber viele Städte/Länder ganz in meiner „Nähe“ habe ich bisher noch gar nicht besucht. Das soll sich ändern – okay, das sage ich schon seit Jahren. Aber dieses Jahr möchte ich es wirklich versuchen! Ich möchte mehr von Deutschland sehen, von Österreich oder beispielsweise auch von Frankreich. Auf der angeblich so wunderschönen Insel rechts von uns war ich leider auch noch nie. Ich bin zwar ein totaler Strand- und Erholungsurlaub – Typ, aber trotzdem liebe ich Städtetrips. Deshalb möchte ich meine Bucket-List für Städtereisen gerne mit euch teilen.  Bucket List: Städtereisen weiterlesen

I’ve fallen in love Part 2

Wie versprochen habe ich heute den zweiten Teil meines LA-Appreciation-Posts mit einigen Eindrücken aus Venice Beach und den Warner Brothers Studios in Burbank für euch. Viel Spaß beim Anschauen!


IMG_6482

Nachdem wir einige Tage in Hollywood verbracht hatten, fuhren wir weiter nach Venice BeachI’ve fallen in love Part 2 weiterlesen

I’ve fallen in love…

… with the City of Angels


Ja, ich bin verliebt. In die Stadt Los Angeles. Und zwar so richtig. Seit ich klar denken kann wollte ich dort hin. Meine Mama und ich. Zusammen. Das war der Wunsch.  Vor ein paar Jahren hat meine Mama sogar ein Plakat gebastelt, welches uns an diesen Wunsch erinnern sollte. Einige Jahre später entschied ich mich, Anfang 2015 für 3 Monate als Austauschschülerin nach San Diego, Kalifornien, ca. 2 Autostunden von L.A. entfernt, zu ziehen. Irgendwann im Februar buchte meine Mama ihre Flüge nach SD, um am Ende meines Austauschs ein paar schöne Tage mit mir in Cali zu verbringen. Außerdem mietete sie einen Wagen, damit wir den Bundesstaat, der wie ein alternatives Zuhause für mich geworden ist, erkunden konnten. Wir setzten L.A. auf unsere „Liste“ und aus dem Wunsch wurde ein Plan. I’ve fallen in love… weiterlesen