About

Herzlich Willkommen auf meinem Blog! Schön, dass Ihr hergefunden habt. Wer hinter the marquise diamond steckt? Das bin dann wohl ich. Krissi, 18 Jahre alt, aus dem wunderschönen Heidelberg. Okay, aufgewachsen bin ich in einem ca 1400 Seelen Dorf mit schlechter Busverbindung und einem Bäcker als letzter verbliebener Laden – aber immerhin einer eigenen Homepage und sogar einer Wikipedia-Seite (!!) Aber geboren wurde ich in Heidelberg und das macht mich wirklich stolz und glücklich, denn HD ist eine unglaublich schöne Stadt, die ihren Status als eines der beliebtesten Touristen-Ziele mehr als verdient hat. Aber genug Städtekunde – zurück zu der Person hinter diesem Blog.

Schreiben, Inhalte verfassen – das war schon immer mein Ding. Nicht die Interpretationsaufsätze, Gedichtsanalysen oder sonstige Texte mit fremdbestimmter fester Struktur, die in der Schule gefordert werden. Sondern freies Schreiben, das Verfassen von nicht-vorgabegebundenen Texten. Wenn gebunden, dann an meine eigenen, persönlichen, von mir selbst festgelegten – und jederzeit und immer wieder beliebig veränderbaren – Richtlinien. Die freien Aufsätze in der Grundschule waren immer meine liebsten. Früher habe ich Gedichte geschrieben, ohne vorbestimmes Reimschema und Versmaß…

Irgendwann habe ich meine eigene Zeitschrift herausgebracht. Zwar nur innerhalb des Familien- und Freundeskreises – aber immerhin eine eigene Zeitschrift. Ich habe geschrieben. Habe meine Familie und Freunde in meiner Vorstellung zu A-Promis gemacht und mein Eigenwerk mit dem kreativen Namen „Frauenbeauty“ mit journalistischen Berichten über ihr Leben und ihre imaginären Showbiz-Karrieren gefüllt.

Obwohl die Zeitschrift nicht mehr existiert und ich nicht mehr unbedingt so der Gedichtsfan bin, liebe ich es nach wie vor, meine Gedanken und Gefühle in Worte, Sätze, Texte zu verpacken. Wenn ich damit erstmal angefangen habe, dann kann und will ich nicht mehr aufhören. Das ideale Beispiel hierfür ist dieser Text, der ursprünglich nur aus ein oder zwei kleinen Absätzen über mich bestehen sollte und jetzt schon eine halbe Seite füllt…


Anfang Januar 2016 habe ich diesen Blog erstellt und mich nach reichlicher Überlegung dazu entschieden, ihm den Namen the marquise diamond zu geben. Inspiriert hat mich bei der Namenswahl eine Songzeile aus „Good For You“ von Selena Gomez.

Hier auf tmd kann ich frei schreiben, kreativ sein. Diese Freiheit und Kreativität ausleben, in Texte und auch Bilder packen, die sich um die Verschiedensten Dinge drehen. Dinge, die mich interessieren, inspirieren. Mein Blog. Meine Bilder. Meine Texte. Sie werden nicht eingesammelt, nach festgelegten strukturellen und inhaltlichen Kriterien bewertet und mit einer Note oder Punktzahl zurückgegeben. Meine „Bewertung“, mein „yes or no“ besteht aus meinem eigenen Korrekturlesen vor dem Veröffentlichen und ganz besonders auch aus euren Kommentaren und Reaktionen, die nicht nach irgendwelchen vom Regierungspräsidium festgelegten Kriterien und einem Bewertungsschlüssel gehen.
Das ist etwas, was ich am Bloggen ganz besonders liebe. Die Freiheit, schreiben zu können, was ich möchte. Meine Texte nicht nach bestimmten Kriterien verfassen zu müssen. Meine Lieblingslooks fotografieren und die Bilder veröffentlichen zu können, ohne „du kannst nicht, darfst nicht, sollst nicht…“ – Das hier ist meine Welt, ich gestalte sie selbst. Niemand, der mir etwas verbietet oder mir eine Step-by-Step Anleitung für den perfekten Beitrag vorlegt. Das kann natürlich auch zu Schwierigkeiten führen, oft genug fehlen die Ideen. Aber wenn sie dann kommen, kann ich sie verwirklichen, ohne vorher eine Checkliste scannen zu müssen – und das liebe ich.

Meine Leser sind ein riesiger Teil dieser freien, kreativen Welt. Eure Kommentare und Meinungen zu dem, über das ich schreibe, machen meine Welt zu unserer. Lasst sie uns weiter ausgestalten, mit noch mehr Leben füllen. Seid ihr dabei?

Let’s continue this journey because, remember: It’s not about the destination. It’s about the ride.

%d Bloggern gefällt das: