Sonnige Grüße aus OZ

ANZEIGE// Wir sind in Australien – endlich! Nach aufregenden und super tollen 2 1/2 Monaten auf der Nord- und 11 Tagen auf der Südinsel Neuseelands (alle Beiträge dazu ihr in der Kategorie „Travel“) sind wir an vergangenem Samstag in Australien gelandet, wo wir den letzten Teil unseres Reiseabenteuers verbringen werden. Es geht hier innerhalb der nächsten 29 Tage zunächst an viele verschiedene Orte an der East Coast bis hoch nach Cairns und zuletzt noch nach Sydney.Ich freue mich schon so krass auf die nächsten Wochen, auf Wärme und (hoffentlich ganz viel!) Sonnenschein. Letzteres sollte allerdings mit Vorsicht genossen werden, egal ob der Himmel blau ist und die Sonne strahlt oder sich hinter einer Wolkendecke versteckt. Diese kann noch so dicht sein: Die Strahlung kommt dennoch unten an, undzwar sehr viel intensiver als bei uns in Europa.

Zwar gibt es hier entgegen aller Gerüchte erwiesenermaßen kein Ozonloch , jedoch ist die Ozonschicht in der Tat ziemlich dünn und lässt somit mehr UV-Strahlung durch als sie sollte. Dies erhöht die Gefahr eines Sonnenbrands ungemein und darauf hat ja nun wirklich niemand Lust. Schließlich tut das nicht nur ziemlich weh und beschleunigt die Hautalterung, sondern ist auch extrem gefährlich, da UV-Schäden bekanntlich zu Hautkrebs führen können. Deshalb habe ich natürlich Sonnenspray mit hohem Lichtschutzfaktor in meinem Backpack und werde von meiner besorgten Mama gefühlt täglich daran erinnert, dieses auch ja zu benutzen.

Ich weiß, ich weiß: In meinem Rucksack liegt es gut, bringt mir aber rein gar nichts. Meine Haut dagegen wird es mir danken, wenn ich das Spray tatsächlich endlich rauskrame und verwende. Leider bin ich ein totaler Eincreme-Muffel und habe oft einfach null Lust mich mit Sonnenschutzzeug einzuschmieren – dabei weiß ich ja, wie wichtig es ist, das zu tun und wie dumm es wäre, es sein zu lassen.

Deshalb sollte und will ich meine Einstellung zu dem Thema endlich ändern und mich hier in Australien nicht nur dann eincremen, wenn ich vorhabe, mich in Badeklamotten in die Sonne zu legen (so wie ich es oft in anderen Urlauben gemacht habe), sondern auch wenn ich „nur“ draußen unterwegs bin. Schließlich wurden wir in Neuseeland nicht umsonst einige Male vor der starken Sonneneinstrahlung sowohl dort als auch ganz besonders hier in Australien gewarnt und auf die Notwendig- und Wichtigkeit von Sonnenschutzmitteln aufmerksam gemacht. Die Locals werden es wohl am Besten wissen und auf die möchte ich ab jetzt hören! Das Eincremen dauert schließlich keine Ewigkeit und schützt meine Haut vor vorschneller Alterung und vorallem auch vor Hautkrebs. Das ist mir die paar zusätzlichen Minuten am Morgen definitiv wert!

Ich bin übrigens nicht die Einzige, die eigentlich so gar nicht der Eincreme-Typ ist. Meine Freundin und Reisepartnerin lässt das auch häufiger mal sein und auch viel zu viele andere Menschen sind da wenig bis gar nicht konsequent. Ja, es ist nervig und klebt vielleicht kurz, aber gute Cremes/Sprays/Gels etc. sind ja so konzipiert, dass sie schnell einziehen und keinen ekligen, klebrigen Fettfilm auf der Haut hinterlassen.

Wenn das bei eurem Sonnenschutzmittel doch der Fall sein sollte, müsst (und dürft!) ihr deswegen aber nicht ungeschützt in der Sonne brutzeln. Es gibt schließlich viele wirklich gute, qualitativ hochwertige Produkte, die optimal vor der Sonne schützen und mit denen ihr nach Draußen gehen könnt, ohne am ganzen Körper zu kleben und überall fettige Abdrücke zu hinterlassen. Wenn ihr so eins noch nicht besitzt, aber die Flucht vor dem dem kalten Winter in ein warmes, sonniges Urlaubsland vor der Tür steht oder in Planung ist (wie wär’s mit Down Under?), könnt ihr mal bei Shop-Apotheke vorbeischauen. Dort gibt es eine große Auswahl an hochwertigen Sonnenschutzmitteln zu super attraktiven Preisen.

Jetzt habe ich noch ein paar Eindrücke von Gold Coast und Brisbane für euch. Es ist soo soo schön hier und (noch) sind die Temperaturen durchaus angenehm. Zwar regnet es immer mal wieder zwischendurch, aber das kann unsere Freude nicht trüben – schließlich dauert es meistens nicht allzu lange an und warm ist es trotzdem noch.


Gold Coast & Surfers Paradise

 

Brisbane

Gold Coast/Surfers Paradise und Brisbane sind einfach wunderschön und ich kann jedem Australienbesucher nur empfehlen, dort hinzugehen- es lohnt sich definitiv!

Ich werde Euch natürlich weiterhin auf dem Laufenden halten und mit Bildern versorgen. Ihr könnt also gerne regelmäßig sowohl auf dem Blog als auch auf Instagram vorbeischauen, um nichts zu verpassen.


In freundlicher Kooperation mit Shop-Apotheke.com

4 Gedanken zu „Sonnige Grüße aus OZ“

Kommentar verfassen