Trendcheck | Heidelberg City

Letzte Woche war ich nach längerer Zeit mal wieder in der Heidelberger Innenstadt unterwegs, weil ich mich dort mit meiner Schwester getroffen habe. Sie ist etwas früher gegangen als ich und ich hatte noch ca. 2 Stunden herumzukriegen. Also habe ich mich mal ein wenig umgesehen, bin durch die Geschäfte gestreift und habe nach (neuen) Frühlingstrends Ausschau gehalten. Ich habe einige super schöne Teile gesehen, neue Trends ausfindig gemacht, als auch alte wiederentdeckt.

Zufällig bin ich auch an einem neuen Shop vorbeigekommen, wurde von einem der Verkäufer hineingebeten und habe ihn eine ganze Zeit später mit einer Einkaufstüte und 20 Euro weniger im Geldbeutel wieder verlassen. Was ich da so spontan gekauft habe (und absolut nicht bereue!), werde ich euch demnächst in einem Extra-Post vorstellen. Heute zeige ich Euch aber erstmal, was ich in den Geschäften so entdeckt habe.


Pastellfarben

Yes, die Pastellfarben bleiben! Ich liebe solche zarten Töne und finde auch, dass man sie sowohl untereinander, als auch mit anderen Farben super kombinieren kann. Ich freue mich also sehr darüber, dass Pudertöne auch in dieser Saison in den Geschäften, wie hier im Pimkie, zu finden sind.

Bomberjacken

Wie Ihr wahrscheinlich schon bemerkt habt, gehören Bomberjacken zu meinen absoluten Fashion-Favoriten. Umso glücklicher bin ich darüber, auch in dieser Saison in so gut wie jedem Bekleidungsgeschäft Bomberjacken zu sehen. Auch hier spiegeln sich zum Teil die Pastelltöne wieder, wie ihr an den Bombern in Altrosa und Serenity sehen könnt.

Die Farben ganz rechts lassen mein Herz auf jeden Fall auch höher schlagen. Denn hier kommt der Military/Khaki Look heraus, den ich euch so ähnlich bereits in einem Outfitpost gezeigt habe.

Patches

Auch Patches gehören zu meinen absoluten Lieblingstrends. Ich finde es super cool, was für unterschiedliche Looks man damit zusammenstellen kann. Auf Bomberjacken, Jeansteilen, Pullovern, Schuhen, Accessoires – es gibt zig verschiedene Möglichkeiten, Patches in seine Outfits zu integrieren.
Der All-over Denim-Look auf dem oberen Foto gefällt mir total gut, die Patches setzen die Jacke ein wenig vom Rest der Jeansteile ab und bringen so etwas mehr Action ins Outfit. Sieht top aus!

Statement-Ärmel

Ein recht neuer Trend hat nun Einzug in die Geschäfte, wie beispielsweise Bofinger, gefunden: Statement-Ärmel. Diese Bluse besitzt Glockenärmeln mit Spitzeneinsätzen und sieht so hübsch aus. Ich kann sie mir super zu einer weißen Hose, aber auch zu Jeans oder Leggins vorstellen.
Es gibt zwar schon ziemlich lange vereinzelt Teile mit XL-Ärmeln zu kaufen, jedoch sieht man diesen Trend momentan gehäuft und auch auf Blogs wird er immer wieder vorgestellt. I LIKE!

Rockstud-Lookalikes

Ich weiß gar nicht, ob ich es Euch schonmal irgendwo erzählt habe, aber ich liebe, liebe, liebe die Valentino Rockstuds. Nur leider sind die ziemlich teuer (600+ EUR ). Deswegen habe ich mich total gefreut, als ich sie bei Gero Mure für ca. 200 EUR entdeckt habe. Das ist natürlich auch nicht unbedingt günstig, aber: Hallo? – Verglichen mit dem Preis der originalen Rockstuds spart man da doch echt viel Geld. Super schön sehen die Schuhe auch noch aus. Gut, dass ich mal einen Blick ins Schaufenster geworfen bzw. den Laden betreten habe – jetzt weiß ich, dass ich Schuhe im Rockstud-Look auch „zuhause“ in der Fußgängerzone Heidelbergs bekommen kann.


Wie gefallen euch die neuen alten Trends? Welche sind eure Favoriten in dieser Saison?

Kommentar verfassen