5 Last Minute Ideen | Faschingskostüme

Ich war noch nie der größte Faschingsfan. Während andere gefeiert haben saß ich gemütlich zuhause und hab von all dem Trubel nicht mehr mitbekommen als das, was mir mein Instagramfeed gezeigt hat. Ich weiß gar nicht genau, wieso, aber Fasching/Karneval war eben nie so wirklich meins. Als Kind bin ich auch nur zu den Umzügen gegangen, um Süßigkeiten zu ergattern. In den letzten Jahren habe ich aber auch das sein lassen und hatte so mit Fasching gar nichts mehr am Hut.

Im Gegensatz zu mir feiert fast meine ganze Clique jedes Jahr Fasching. Da sie von einem jährlichen Event in unserer Nähe immer ganz begeistert sind und dieses Jahr das letzte ist, in dem wir wirklich alle an einem Ort sind, werde ich an diesem Sonntag gemeinsam mit ihnen Fasching feiern gehen. Ich habe das eher spontan entschieden und hatte deshalb nicht ganz so viel Zeit, mir große Gedanken über mein Kostüm zu machen. Gottseidank habe ich aber Anfang der Woche ein echt hübsches Kostüm im Internet gefunden und bestellt. Zum Glück passt es auch – die Party kann kommen! Mein Kostüm werde ich euch nächste Woche dann nachträglich zeigen.


Im Gegensatz zu mir gibt es aber auch hardcore-Faschingfans, die ihr Kostüm bereits Wochen oder Monate im Voraus planen und quasi schon an Silvester bereit für die Faschingswoche sind. Es ist wirklich Wahnsinn, was für coole und ausgefallene Kostüme einige Leute präsentieren. Auch in Onlineshops gibt es hunderte von Kostümen zu zig verschiedenen Mottos und mit bis zu (sehr hohen)dreistelligen Preisen. 700 Euro für ein Faschingsoutfit? Kann man machen… muss man aber nicht. Natürlich gibt es auch sehr viel günstigere Kostüme, teilweise sogar unter 20 Euro.

Wenn ihr dieses Jahr auch sehr spontan entschieden habt, auf eine Faschingsparty zu gehen (oder eure Freunde euch das erste Mal erfolgreich dazu überredet haben) könnte es ja gut sein, dass ihr noch gar kein Kostüm habt. Weil ihr vielleicht wie ich eher nicht ganz so viel wert auf Fasching legt und auch nicht darauf brennt, einen Preis für das beste Kostüm zu gewinnen. Also habt ihr eventuell noch nicht allzu viel (oder gar keine) Zeit mit der Suche nach der perfekten Verkleidung verbracht. Aber keine Panik!

Ja, dieses Wochenende steigen schon die Partys. Ja, zu diesen solltet ihr verkleidet kommen. Ja, die Verkleidung fehlt euch noch. Nein, ihr müsst die Party(s) deswegen nicht absagen. Denn ich habe extra für euch in  Schränken, Kommoden und Kisten gekramt und ein paar Teile hervorgeholt, die sich miteinander zu richtig coolen Faschingskostümen kombinieren lassen. Ich habe damit für euch 5 Last Minute Looks kreiert, die ihr ganz einfach mit Teilen, die ihr wahrscheinlich bereits in eurem Schrank habt, nachstylen könnt.


1. Die Stilikone: Audrey Hepburn

Das Kleine Schwarze haben mit Sicherheit die Meisten von euch im Schrank. Dazu (spitze) Pumps, eine dunkle Sonnenbrille, Perlenkette – fertig ist der Audrey Hepburn Style. Na ja, fast. Wenn ihr ihn komplettieren möchtet, könnt ihr euch noch Audreys lange Zigarette (beispielsweise mit einem Stift) „basteln“. So sah diese aus: *KLICK*

 

2. Der Klischee-Tourist

Shorts, T-Shirt über Bikinitop, Socken in Sandalen (!!), Handtuch und am besten noch eine Kamera um den Hals hängen: Ihr werdet aussehen wie der absolute Klischee-Touri. Solltet ihr ein Hawaiihemd besitzen, dann tragt das anstatt dem T-Shirt. Die Socken in offenen Schuhen dürft ihr keinesfalls vergessen, egal ob in Sandalen oder Badelatschen. Denn das ist ja wohl der Hauptaspekt des Touri-Klischees.

 

3. Gammellook/Assibraut

Weite Jogginghose, kurzes/bauchfreies Top (ich hab meins einfach „eingerollt“, da es eigentlich recht lang ist), einfache Sweatshirtjacke, alte (dreckige) Turnschuhe. Auf keinen Fall fehlen dürfen natürlich die Assipalme (*KLICK*) sowie großzügig aufgetragener, knalliger Lidschatten – am besten in Blau – und roter/pinker Lippenstift. Eine tolle Ergänzung wären auch große Kreolen-Ohrringe. Mit diesem Look könnt ihr Chantal aus Fack Ju Göhte ernsthaft Konkurrenz machen.

 

4.  Relaxter Wellness Look

Wenn ihr gar keinen großen Aufwand betreiben wollt, ist dieser Look genau der Richtige für euch. Bequeme Alltagsklamotten anziehen (oder einen Pyjama), Bademantel drüber, Hausschuhe an (und Kuschelsocken?), Handtuch über die Schultern hängen – das war’s. Ihr könnt drunter anziehen, was ihr möchtet und braucht für die „Verkleidung“ keine zwei Minuten.

 

5. High School Diva

Diesen Look finde ich besonders cool. Ganz viel Pink und Bling Bling. Das Erinnert mich total an Sharpay Evans (Ashley Tisdale) aus der High School Musical Reihe (meine Kindheit!). Sie ist hübsch, super reich – und eine totale Diva. Die anderen Schülerinnen bewundern und fürchten sie zugleich, einige der Schüler sind in sie verknallt, andere belächeln sie nur. Sharpay ist der Mittelpunkt der Schule. Sie fällt auf. Auch durch ihre knalligen Outfits. Dieses hier ist einfach „voll Sharpay“: Pinkes Kleid mit Strassteinchen-Element, pink-rosanes Tuch, glitzernde Clutch und glitzerndes Armband. Um diesen Look nachzustylen, kramt ihr einfach euer knalligstes rosa/pinkes Kleid (oder auch Oberteil und Hose) hervor und sucht so viele Glitzer-, Strass- und Glitterteile wie nur möglich zusammen. Je auffälliger, je mehr es die Augen blendet, desto besser. Übertreibt ruhig, denn Faschingsoutfits sind ja schließlich oft sehr überzogen dargestellt.

Ein echt cooles Extra: Schnappt euch ein paar (Einkaufs-)Tüten aus Papier und beschriftet sie mit den Namen und Logos bekannter Luxus-Brands. Damit ist der Look der reichen High School Zicke/Sharpay Evans komplett.


Das waren meine 5 Last Minute Ideen  für diejenigen unter euch, die bis jetzt noch kein Faschingskostüm haben. Mit ein paar Teilen aus eurem Kleiderschank (oder dem eurer Mama/Schwester/Freundin etc.) könnt ihr Outfits kreieren, die sogar viel viel cooler und lustiger aussehen können, als so manches gekaufte Kostüm. Also, worauf wartet Ihr noch? Sucht euch eure Lieblings Last Minute Idee aus und holt Teile aus dem Schrank, die dazu passen. Wenn Ihr möchtet, könnt ihr mir eure Interpretationen der obigen Ideen auf Instagram über InstaDirect schicken (@themarquisediamond) oder mich (mit dem selben Namen) unter euren Instagram Fasching-Posts markieren. Ich bin gespannt auf eure Looks!

14 Gedanken zu „5 Last Minute Ideen | Faschingskostüme“

  1. Coole Ideen. Vor allem das Spa Outfit finde ich sehr lustig. Ich bin auch gar kein Fasching/Karneval Typ. Aber finde es schön, wenn Leute Freude am Verkleiden und Karneval Feiern haben. Hier finden sie auf jedenfall gute Tipps für Outfits.

    X
    Marcel
    http://marsilicious.com

  2. Was für süße Ideen das einfach sind! 😀 Ich glaub ich finde ja den Touristen am Besten! Ich habe so gar nichts mit dem Karneval / Fasching zu tun, finde es aber total faszinierend, dass mein halber Instagramfeed anscheinend absolut begeistert ist und mit tollen Kostümen unterwegs ist!

    Hab einen tollen Abend!
    Liebste Grüße ❤ Saskia | http://www.demwindentgegen.de

  3. Ich denke wir können uns da die Hand reichen. Ich bin auch nicht der Hardcore-Faschingsfan, obwohl eigentlich jeder in meinem Freundeskreis den Fasching vergöttert. Bei uns wird auch schon immer Wochen im Voraus geplant, welches Kostüm wir zu welchem Umzug bzw. Ball anziehen.
    Aber Deine Outfits sind wirklich optimal für die Kurzentschlossenen und gehen definitiv immer 🙂

    Bald haben wir die 5. Jahreszeit überstanden 🙂
    Liebste Grüße
    AnnaLucia von http://annalucia.de

  4. Haha, die Assi Braut finde ich klasse! Ich bin aber ehrlich gesagt auch gar kein Faschingsmensch und habe mich wohl schon seit der Grundschule nicht mehr verkleidet… diese Tage sind einfach so gar nicht meins…

Kommentar verfassen