Rezept | Banane-Erdnussbutter Shake

Ich weiß, ich weiß – wir haben Ende Januar, vorgestern war Weihnachten gerade mal genau einen Monat her und es ist wirklich SEHR kalt draußen. Minusgrade, Schnee… und ein Milchshake? JA!
Wer sagt denn, dass das nicht geht? Draußen in der Kälte ist einem wahrscheinlich eher nach Glühwein, Tee oder heißer Schokolade. Aber drinnen im Warmen ist gegen einen kalten Drink doch nichts einzuwenden (zumal dieser hier durch das Mixen eigentlich nicht mal wirklich kalt ist). Dieser hier ist super lecker – eine gute Freundin hat ihn mir gezeigt und jetzt bin ich fast schon süchtig danach. *Ganz große Liebe*

Banana-Peanutbutter Shake

Rezept für 2 Portionen/Personen

Ihr braucht:

3-4 Bananen
Milch
(Griechischen) Naturjoghurt
Erdnussbutter
Backkakao

  1. Schneidet die Bananen in Scheiben und friert sie ein (am besten über Nacht, aber nur ein paar Stunden sind auch okay).
  2. Gebt die gefrorenen Bananen und Milch in den Mixer. Die Bananen sollten von der Milch bedeckt sein.
  3. Mixt das Ganze, bis die Bananen komplett püriert sind. Gegebenfalls müsst Ihr zwischendrin noch etwas Milch dazugeben.
  4. Fügt nun 1-2 EL (2, wenn ihr den ersten nicht ganz voll macht) Erdnussbutter und 2-3 EL Naturjoghurt bzw. Griechischen Joghurt hinzu und schüttet anschließend noch Backkakao darüber.
  5. Mixt das jetzt wieder komplett durch, sodass eine homogene Mischung entsteht.
  6. Füllt das fertige Shake in zwei Gläser und genießt es!

Die Mengenangaben sind Richtwerte, bzw. die Mengen, die ich meistens verwende. Wie viel Ihr von was reinmixt bleibt natürlich komplett euch überlassen. Auch welche Art von Joghurt verwendet könnt Ihr individuell entscheiden. Ich habe beides schon ausprobiert und bevorzuge die Variante mit Griechischem Joghurt, da das Ganze dann einfach viel cremiger schmeckt. Die Menge, die von jeder Zutat verwendet wird ist Ermessenssache, es kommt ganz darauf an, wie Ihr euer Shake am liebsten mögt, also sehr flüssig oder eher cremig, mit mehr oder weniger Kakao/Erdnussbutter usw…
Nehmt am Besten erstmal weniger von allem, probiert das Shake zwischen den Mixvorgängen und entscheidet dann, ob Ihr von einer Zutat noch mehr dazugebt oder nicht.

Wie gesagt: Ich liebe das Shake und kann es euch nur empfehlen. Probiert es doch einfach mal aus und lasst mich wissen, wie es euch geschmeckt hat.

Seid Ihr überhaupt Milchshake-Trinker? Wenn ja: Was ist eure Lieblingssorte?

5 Gedanken zu „Rezept | Banane-Erdnussbutter Shake“

  1. Oh, Danke für das coole Rezept. Das probiere ich auf alle Fälle. Meine Mami hat gerade super leckere Erdnussbutter selbst gemacht und nun suchen wir nach Verwendungsmöglichkeiten ausserhalb von Cookie und Co.
    Ich kann Milch Shakes auch zu jeder Jahreszeit trinken. 😉

    LG Charli von https://frischgelesen.de

Kommentar verfassen