Winter Favoriten | Food

Heute geht es hier weiter mit  meinen Winter Favoriten, diesmal in der Kategorie Food. Im Sommer sind mir die heutigen Favorites entweder zu warm (Suppe) oder zu „schwer“ (Braten und Co). Dafür passen sie perfekt in die kalte Jahreszeit. Eine warme Mahlzeit schmeckt nicht nur gut, sondern taut einen auch wieder auf, wenn man tagsüber in der Eiseskälte unterwegs war. Ein paar meiner liebsten leckeren Auftau-Hilfen habe ich euch in DIESEM BEITRAG bereits genannt. Heute gibt’s ein paar mehr und natürlich vor allem Bilder dazu, die einem das Wasser im Mund zusammenlaufen lassen. Also wenn ihr gerade großen Hunger habt und zuhause seid, dann erst ab zum Kühlschrank, bevor ihr weiterlest.

1. Braten mit Knödel

Ich liebe Braten und ich liebe Knödel. Wenn es dann auch noch Rinderschmorbraten mit Soße und selbstgemachten Kartoffelknödeln ist, bin ich happy. Ich kann euch sagen: Diese Knödel waren sowas von lecker, großes Lob an meinen Stiefpapa. Übrigens hat er die meisten der Gerichte in diesem Post gezaubert und freut sich hoffentlich darüber, dass ich sie himmelhoch lobe.

dsc_1083-2

2. Schweinelende mit Kartoffelgratin

Mit Schinkenspeck umwickelte Schweinelende und dazu Kartoffelgratin – ein Traum. Besonders Kartoffelgratin könnte ich (im Herbst/Winter) wirklich immer essen.

dsc_0975-2

3. Lasagne (mit extra viel Käse)

Ich liebe ja (so gut wie) alles, was mit Käse überbacken ist. Aber Lasagne steht auf meiner imaginären Favoriten-Liste ganz besonders weit oben. Wenn der Käse schön Fäden zieht, die Lasagne saftig, aber nicht zu weich ist – dann her damit!

dsc_0992-2

4. Schinken-Käse-Nudeln

Der allergrößte Nudel-Fan bin ich ja nicht. Zumindest Spaghetti brauche ich nicht unbedingt. Aber als Platten in der Lasagne oder als Röhren so wie hier esse ich sie dann doch total gerne. Auch bei Schinken-Käse-Nudeln liebe ich den Fäden ziehenden, aber auch ganz besonders den angebräunten Käse obendrauf.

dsc_1001-2

5. Kürbiscremesuppe

Suppe gehört normalerweise nicht zu meinen Leibspeisen. Aber Kürbis- und auch Kastaniencremesuppe sind Ausnahmen. Denn die schmecken einfach viel zu gut, um darauf zu verzichten, nur weil das Wort „Suppe“ im Namen steckt. Zusätzliche Zutaten wie Würstchen oder auch Süßkartoffeln ergänzen die sowieso schon super leckere Kürbissuppe und machen sie noch etwas „interessanter“. Was bei mir absolut nicht fehlen darf ist eine ordentliche Portion Creme Fraiche in der Suppe, die diese noch cremiger macht.

dsc_1110-2

6. Schokobrunnen mit Früchten

Eines der tollsten und nützlichsten Weihnachtsgeschenke, die ich jemals bekommen habe, ist dieser Schokobrunnen. Ich könnte mich in Schokoobst reinlegen und dank des Brunnens kann ich es selbst „zubereiten“, wann immer ich möchte und muss es nicht teuer an Süßwarenständen auf dem Weihnachtsmarkt oder sonstwo kaufen. Am liebsten halte ich Banane und Apfel in die fließende Schokolade. Aber auch schokoladiertes Nicht-Obst wie Gebäckstücke, Marshmallows oder Gummibärchen (das mag echt nicht jeder) solltet ihr mal ausprobieren – ich zumindest liebe es!

dsc_0984-2


Das war eine kleine Auswahl meiner liebsten Wintergerichte. Ich hoffe, dass sie mich auch in diesem Dezember „begleiten“ werden. Was hier übrigens leider fehlt, aber spätestens an und um Silvester bei uns auf den Tisch kommen wird, ist Fleischfondue und Raclette. Letzteres esse ich besonders gerne, weshalb ich schon dem Skiurlaub entgegenfiebere, in dem es – wie jedes Jahr – beides einmal geben wird.


Welche Gerichte machen euch im Winter glücklich? Habt ihr auch solche Standard-Gerichte, deren Zubereitung in einer bestimmten Zeit des Jahres (ungeschriebenes) Gesetz bei euch ist?

3 Gedanken zu „Winter Favoriten | Food“

  1. Hat jemand Knödel gesagt? Ich bin am Start! Mein Rekord lag bei 12 Knödeln, die ich an einem Abend verspeist habe – dazu muss man aber auch sagen, dass ich kein Fleisch esse und mein Hauptgericht daher nur aus Beilagen bestand. Rotkohl gehört für mich absolut zu einem meiner liebsten Winter-Essen, ich liebe es! Und mit Kürbis kriegt man mich auch sofort 🙂

    Allerliebst
    Melia Beli
    http://www.meliabeli.de

Kommentar verfassen