Florida 2016

Wie ihr bereits wisst, war ich in den Pfingstferien mit meinem Papa und meinem Bruder in Florida, wo ich meinen amerikanischen Lern-Führerschein ausgestellt bekommen habe. Dazu wird in den nächsten Tagen ein etwas ausführlicher Beitrag kommen. Heute möchte ich ein paar Bilder und Eindrücke aus Amerika mit euch teilen.


Am Donnerstag vor zwei Wochen sind wir von Frankfurt über Charlotte nach Fort Myers geflogen, wo uns unser amerikanischer Nachbar abgeholt hat. Wir haben drei Tage in unserem Haus in Cape Coral verbracht und noch eine Nacht bei unseren Nachbarn geschlafen, da unser Haus ab Sonntag vermietet war.

IMG_7035
Der floridianische Sonnenuntergang – ich liebe diesen Anblick.

IMG_7037

Am Montag haben wir uns auf den Weg nach Crystal River gemacht. Das ist ein ziemliches Kaff (für amerikanische Verhältnisse) in der Nähe von Tampa. Wirklich, es war kaum was los. Wir sind dort am Dienstagmorgen mit Manatees – das sind Seekühe – geschwommen. Das hat zwar Spaß gemacht, aber wir haben leider nur 2 oder 3 Seekühe gesehen. Eine ist aber immerhin unter mir durch geschwommen und ich konnte sie berühren. Ihr Rücken hat sich angefühlt wie ein mit Moos und Algen bedeckter Stein. Das Wasser war zwar recht kalt, aber es war ertragbar, da wir Taucheranzüge (aber keine Flossen) anhatten. Wir hatten eine Unterwasserkamera dabei, mit der wir ein paar Fotos gemacht haben, diese sind jedoch noch nicht entwickelt. Wenn sie fertig sind, kann ich sie gerne mit euch teilen, wenn ihr möchtet.

Von Dienstag bis Donnerstag waren wir dann in Orlando. Am Dienstagabend waren wir in einem Outlet shoppen (wo mir die Männer natürlich viel zu wenig Zeit gelassen haben, typisch…). Am Mittwoch haben wir uns natürlich nicht die Universal Studios entgehen lassen, bzw. waren nur deswegen da. Besonders die Harry Potter Welt war so schön und wahnsinnig toll gemacht.

IMG_7164
Hier stehe ich vor dem eindrucksvollen Hogwarts Schloss.
IMG_7166
Wir haben natürlich auch Butterbier probiert. Das fanden wir leider gar nicht so toll, danach war mir sogar etwas schlecht…
IMG_7177
Gringotts, „der sicherste Ort der Welt“.

Die Achterbahnen waren sehr cool, mit 3D/4D Effekten, Loopings, Schrauben usw. Nach den beiden Drachen-Achterbahnen sind wir wirklich etwas schwankend gelaufen und mein Kopf tat weh, Spaß haben die Fahrten trotzdem gemacht.

IMG_7238
Grimmauld Place, das Geheimversteck des Orden des Phönix.

Von Orlando aus sind wir am Donnerstag dann runter nach Miami gefahren. Das Gefühl, als wir auf die Stadt mit ihrer atemberaubenden Skyline zugefahren sind, war unfassbar schön.

Nachdem wir sie nach langer Suche endlich gefunden haben, haben wir uns die meiste Zeit in der Lincoln Road Mall, einer langen Fußgängerzone mit vielen Geschäften, Restaurants, Bars und Cafees, aufgehalten. Samstags haben wir eine Segway Tour durch Miami Beach gemacht. Unser Guide ist mit uns sogar rüber nach Star Island gefahren, wie der Name schon sagt, eine Insel, auf der viele Prominente (wie beispielsweise Will Smith oder zeitweise J.Lo) leben.

IMG_7302
Die Versace-Villa, immer gut bewacht.
IMG_7308
Miami Beach bei Nacht.

 

IMG_7398

Im Sunglasshut habe ich die Dior Split gesehen, von der ich euch in diesem Beitrag schon einmal berichtet habe und musste sie unbedingt anprobieren. Ich finde diese Sunnies so wunderschön, aber sie sind leider so teuer.

IMG_7464

 

IMG_7490
Der Blick vom Außenbereich unseres Hotels aus – die Skyline von Miami bei Nacht.

IMG_7491

 

IMG_7547
Der South Pointe Park, eine der Stationen unserer Segway-Tour.

IMG_7640


Am Sonntag, auf dem Weg zurück nach Cape Coral, haben wir irgendwo ind en Everglades Halt in einem Alligatoren-Park gemacht. Leider haben wir keinen einzigen Gator gesehen und sind nach ca. 15 Minuten wieder gegangen. Geldverschwendung pur, wobei das auch ein bisschen unsere Schuld war. Wir sind in den Park gegangen, ohne zu wissen, dass der Aussichtsturm ( von welchem aus man wohl unzählige Alligatoren beobachten kann) ca. 12 Kilometer (laut anderen Besuchern) vom Eingang entfernt ist.

Die Nacht von Sonntag auf Montag haben wir nochmal bei unseren Nachbarn verbracht, bevor wir am Montagmittag wieder in den Flieger nach Charlotte und dann weiter nach Deutschland gestiegen sind. Ich hatte wirklich total Jetlag und habe den Dienstag und den Mittwoch fast verschlafen. Am Donnerstag ging es dann jedoch wieder und ich musste einiges für die Schule lernen. Die fängt jetzt nämlich wieder an, aber ich muss nur noch ca. 7 Wochen durchhalten, dann sind endlich Sommerferien.

Nach Amerika möchte ich aber ganz bald wieder zurück kommen und dann natürlich auch dem Sunshine State einen Besuch abstatten – denn ich bin in love mit Florida!

Ich plane übrigens, demnächst ein Follow Me Around mit weiteren Eindrücken auf meinem Youtube Channel hochzuladen – hättet ihr da Lust drauf?


Wart ihr schon mal in den USA, vielleicht sogar auch im Sunshine State Florida? Was habt ihr dort gemacht und wie hat es euch gefallen?

10 Gedanken zu „Florida 2016“

  1. Ich war schonmal in Amerika, in Florida. Auch in Cape Coral in dem selben Haus, wo du auch warst, sogar mit dir. Zufall!! :))))
    Love U ❤

  2. Oh wow, die Fotos sehen toll aus – ich würde so gerne mal nach Florida (beziehungsweise generell nach Amerika ;)). Die Sonnenbrille von Dior steht dir übrigens sehr gut 😉
    Ganz liebe Grüße!

Kommentar verfassen