So rockst du den Rock

Der Rock-eines der beliebtesten Kleidungsstücke bei Frauen. Mini/Midi/Maxi, Bleistift/Falten/Wickel-es gibt ihn in allen Längen und Styles. Ich habe heute zwei Rock-Outfits für euch und dazu noch ein paar Tipps, was ihr beachten solltet, wenn ihr den Rock rocken wollt.

Outfit 1: Rock trifft Spitze

 

DSC_0259

DSC_0267

DSC_0275

DSC_0285

Bei dieser Variante habe ich meinen schwarzen Faltenrock mit einem Spitzenoberteil kombiniert. Strumpfhose, Stulpen und Stiefeletten machen das Outfit wintertauglich. Der Look ist super für Events wie Geburtstage, Weihnachtsfeiern oder Silvester-Feten geeignet. Schick, aber nicht overdressed.

Outfit 2:  Alltags-Rock-Look

DSC_0295 DSC_0303 DSC_0305

DSC_0320

Hier habe ich das Spitzenoberteil gegen ein einfaches schwarz-weiß gestreiftes Langarm-Shirt ausgetauscht und die Stiefeletten durch Sneaker ersetzt. So kann man den Look auch in der Schule/auf der Arbeit tragen. Im Sommer kann man anstatt dem Langarm-Oberteil natürlich auch ein T-Shirt anziehen und die Strumpfhose weglassen. Ich habe da übrigens einen tollen Look, welchen ich euch zeigen werde, wenn die Temperatur das „Ausführen“ des Outfits zulassen.

Rock: Forever 21 ein ähnlicher HIER                                                              Spitzenoberteil: Forever 21 (alt) ein ähnliches HIER                                    Strumpfhose: No-name                                                                                                     Stulpen: No-name                                                                                                                 Stiefeletten: Tamaris (alt)                                                                                              Gestreiftes Oberteil: Montego                                                                                     Sneaker: Vans


So rockst du den Rock: Tipps

 

Tipp 1: Entscheide dich! Wenn der Rock sehr kurz ist solltest du dazu ein normal- bis hoch geschnittenes Oberteil kombinieren. Ist der Rock eher lang, kannst ein Shirt mit mehr Ausschnitt wählen. Entweder oder. Denn ein kurzer Rock + tiefer Ausschnitt wirkt schnell billig.

Tipp 2: Mache deinen Look lebendig! Wenn dein Outfit ansonsten eher ruhig und schlicht ist, kannst du mit coolen Kniestrümpfen etwas Leben in deinen Look bringen. Wild gemustert, mit lustigem Aufdruck oder knallbunt-ein Eye-Catcher sind die Strümpfe dann auf jeden Fall!

Tipp 3: Wähle die richtige Länge! Achte darauf, dass der Rock weder zu kurz noch zu lang ist. Denn du möchtest dich ja auch noch hinsetzen oder bücken können, ohne dass gleich alle die Farbe deiner Unterhose sehen können. Dich bei jedem Schritt im Stoff verheddern und stolpern willst du aber sicherlich auch nicht.

Tipp 4: Lasse nicht zu, dass du im Stoff verschwindest! Wie du schon in Tipp 1 gelesen hast sollte die Wahl deines Oberteils von der des Rocks abhängen (oder umgekehrt). Ist der Rock eher locker und weit sollte das Oberteil etwas enger sitzen, da das Outfit sonst schnell sackartig wirkt und man unförmig aussieht.


 

Welcher Look gefällt euch besser? Tragt ihr überhaupt gerne Röcke oder ist das nicht so euer Ding? Wenn doch, wie kombiniert ihr sie? 

 

26 Gedanken zu „So rockst du den Rock“

  1. Toller Post 🙂

    Ich liebe ja Röcke, wobei ich einen Rock ganz besonders liebe. Wenn der einmal kaputt ist, bricht glaube ich meine Rock-Welt zusammen :O 😀

    LG
    Patricia

  2. Super Titel 😀 Ich finde deine Outfits sehr schön und deine Tipps sind sehr gut! Gerade bei der Wahl des Oberteils zum Rock sollte man wirklich aufpassen… Beide Outfits gefallen mir sehr, allerdings würde ich den zweiten wählen. Ich trage sehr selten Röcke, dafür aber super gerne. Am liebsten schwarze Skater Röcke 🙂
    Alles Liebe,
    Gianna von http://www.giannavictoriia.blogspot.de

Kommentar verfassen