Locken leicht gemacht

Ich habe von Natur aus glatte Haare. Wirklich komplett glatt, nicht einmal leichte Wellen. Oft höre ich Dinge wie „du Glückliche musst nicht glätten“, also scheinen das ja ganz viele Leute toll zu finden-ich aber nicht. Ich hätte super gerne etwas „aufregendere“ Haare, denn meine hängen einfach nur langweilig runter. An manchen Tagen ist es ganz schlimm und sie sehen aus wie am Kopf festgeklebt, furchtbar. Aber na ja, Bad Hair Days kennen wir ja alle.  Unzählige Versuche, mir schöne Locken mit dem Glätteisen zu machen sind gescheitert. Ich dachte früher, das läge an meinen Haaren, aber dann hat mir ein super netter Kerl in einer Mall in Amerika mit dem Glätteisen Locken gemacht und es sah wirklich wirklich toll aus. Zuhause habe ich es versucht nachzumachen, aber es hat nicht geklappt-was mich darauf schließen ließ dass es nicht an meinen Haaren sondern an mir liegt und ich es einfach nicht kann. Ich bin also immer mit langweiligen glatten Haaren rumgelaufen-bis ich zu meinem 17. Geburtstag etwas tolles geschenkt bekommen habe:

Den BaByliss 1000 E Curl Secret Ionic.

DSC_0195

Mit dem C1100E Curl Secret Ionic gelingt BaByliss eine Revolution im Haarstyling. Die patentierte, automatische Lockenfunktion zaubert ihnen mühelos und in kürzester Zeit wunderschöne, langanhaltende Locken. Als Nachfolger des erfolgreichen C1000E Curl Secrets wurde der C1100E mit einer speziellen Ionen Funktion ausgestattet, die Ihrem Haar zusätzlich brillanten Glanz und Geschmeidigkeit verleiht.

-babyliss.de

Ich hatte vorher noch nie vom Curl Secret gehört und war anfangs etwas skeptisch. Doch als ich es dann ausprobiert habe war ich positiv überrascht. Mit dem C1100E bekommt man wirklich tolle Locken hin und es ist viel unkomplizierter und geht schneller als mit dem Glätteisen.


Allgemeine Informationen

Man kann sowohl die Temperatur (210°C oder 230°C) als auch die Zeit (8 Sek, 10 Sek oder 12 Sek) individuell einstellen. Die Temperatur hängt von der Dicke der Haare ab (für dünneres Haar so wie meins reicht Stufe 1, Mädels mit dickerem Haar sollten Stufe 2-also 230°C-wählen), während die Zeit den Style bestimmt. 8 Sek: Wellig. 10 Sek: Locker. 12 Sek: Definiert. Man muss jedoch keine Sekunden zählen, denn dafür gibt es Signaltöne. 4, 5 bzw 6 Töne (je nach eingestellter Dauer) sagen einem genau, wann die Haarsträhne fertig gestylt ist. Lässt man diese im Gerät, obwohl der letzte Ton (bei 8 Sekunden eben der 4. usw.) schon ertönt ist, piept das Gerät ganz oft und schnell hintereinander. Das verhindert eine Schädigung der Haare durch zu lange Hitzebelastung. Ich habe diese schnell aufeinanderfolgenden Töne übrigens schon sehr oft gehört, da ich ständig vergesse, vorher mitzuzählen. Aber macht ja nichts.

Die Anwendung

Das Locken machen selbst ist total unkompliziert und wird komplett vom Gerät übernommen, was ich super finde, denn beim Haare locken mit dem Glätteisen muss man seine Hände immer so verdrehen. Das hat mich persönlich wirklich genervt. Hier geht es dagegen ganz einfach: Stecke zuerst die obere Haar-Schicht mit einer Klammer nach oben. Dann teile eine Haarsträhne der unteren Haar-Partie ab. Diese sollte weder zu dünn noch zu dick sein. Kämme sie gut durch, sodass nicht links und rechts Haare abstehen. (Auf diese beiden Punkte solltest du wirklich achten, denn ist die Strähne zu dick oder schlecht durchgekämmt/verknotet, verheddert sie sich ganz gerne mal im Gerät und dann muss man schon ganz schön ziehen, um sie wieder herauszubekommen, was das einzig wirklich Nervige ist. Mir passiert das hin und wieder mal. Wenn ich meine Haare nicht gleich wieder herauskriege, ziehe ich immer den Stecker aus der Steckdose, damit meine Haare nicht verbrennen. Ich weiß zwar nicht, ob das tatsächlich passieren würde,aber sicher ist sicher). Lege nun die Strähne in den Curl Secret ein und drücke den oberen Teil des Gerätes nach unten. Die Strähne wird nun automatisch eingezogen, eingedreht und gelockt. Nach dem letzten Signalton lässt man den heruntergedrückten Teil des Gerätes los und lässt die Strähne herausfallen-schon ist sie super schön gewellt bzw gelockt. Das macht man jetzt Strähne für Strähne. Es hört sich zwar nach stundenlanger Beschäftigung an, aber es dauert wirklich nicht lange. Ich habe dieses Gerät nun schon öfter verwendet und bin immer wieder aufs neue beeindruckt, wie toll-und vor allem leicht-es funktioniert. Ich kann es auf jeden Fall als eines der nützlichsten und coolsten Geschenke bezeichnen, die ich je bekommen habe.

Hier ein kurzes Video, welches die einfache und unkomplizierte Anwendung zeigt:

 

Vorher:

 

DSC_0134 DSC_0137

Nachher:

 

DSC_0154 DSC_0155 DSC_0173

 

Wie ihr an meiner Schwärmerei unschwer erkennen könnt, liebe ich den BaByliss Curl Secret und kann ihn euch wärmstens empfehlen. Er ist zwar nicht ganz billig (87,24 Euro bei Amazon), aber seinen Preis meiner Meinung nach auf jeden Fall wert. Natürlich ist es nervig, wenn sich die Haare im Gerät verfangen und man sie vorsichtig wieder herausziehen muss, aber wenn man keine allzu dicken Strähnen einlegt und diese vorher gut durchkämmt sollte das gar nicht erst passieren (ich bin sehr ungeduldig und daher selbst schuld, wenn mir das passiert).


Habt ihr schon vom BaByliss Curl Secret gehört, ihn vielleicht sogar schon mal ausprobiert? Wie fandet ihr das Ergebnis? 

22 Gedanken zu „Locken leicht gemacht“

  1. Haha, ich mit meinen kurzen Haaren bin bei dem Thema sowas von raus! Aber auch als ich noch lange Haare hatte, habe ich die einfach immer glatt und offen getragen… alles andere wäre mir zu viel Aufwand.
    Aber grunsätzlich klingt das Ding ja wirklich enorm praktisch und Zeit sparend! Stelle ich mir gut vor, vor allem bei richtig langen Haaren.
    Ist jedenfalls eine krasse Veränderung von vorher zu nachher, und steht dir auch sehr gut! 🙂
    LG
    Nessa von DasFuchsMädchen

  2. Ich finds toll dass Du inzwischen ein Leerzeichen nach einem Komma setzt. Ist viel besser zu lesen. Und auch ein Lob wegen Deiner Schreibweise, das liest sich locker und leicht.
    Wegen den Locken muss ich mal schauen ob das mit widerspenstigen grauen Haaren auch funktioniert. Ich schicke Dir dann mal ein BIld :))))

  3. Ich hab von diesem Wunderteil schon gehört und hätte es auch sehr gerne, da ich aber schon so viele Lockenstäbe und Glätteisen besitze und darunter auch sehr teure (das Teuerste kostete 250,00 Eur), darf ich mir Babybliss Curl Secret nicht gönnen, da ich ein schlechtes Gewissen hätte. Ganz liebe Grüße

    http://www.naomella.com

  4. Ich habe jetzt schon oft gehört und gelesen, dass das Gerät wirklich gut funktioniert. Ich selbst leide mit dir, ich habe nämlich auch komplett glatte Haare und höre auch oft solche Sätze wie du… man will wohl wirklich nie, was man auf dem Kopf hat…
    Ich mache meine Locken allerdings meistens über Nacht und ohne Hitze. Auf Hitze reagieren meine Haare extrem empfindlich und da ich sie noch ein Stück weiter wachsen lassen will, mache ich darum erst mal einen Bogen.

  5. ich hatte bis ich 1 jahr alt wurde einen richtigen Lockenkopf und danach leider nur noch glattes Haar.
    ich stelle mir so ein Styling sehr schön für einen Anlass und zum Weggehen vor 🙂
    jetzt wo ich mir die Haare wieder bis auf’s Schlüsselbein hab kürzen lassen, kann ich mir diese Locken gut in der unteren Partie vorstellen 🙂

    <3 Tina
    https://liebewasist.wordpress.com/

  6. Ich werde mir den jetzt auch holen! Habe schon seit langem überlegt und kann das mit einem normalen Lockenstab nicht so gut, aber du hast mich echt überzeugt!!

    1. Danke! 🙂
      Ich hab das über ein Plugin gemacht, das heißt: Snapchat Snapcode Widget
      Ich weiß aber nicht, wie das bei Blogspot funktioniert, aber über die Google-Suche solltest du was finden, so habe ich das mit dem Plugin auch rausgefunden! 🙂

Schreibe eine Antwort zu liebe was ist Antwort abbrechen